Posts tagged ‘Umfrage’

Sind Sie Puppenspieler?

Bevor ich Donkys gesammelte Survival-Tipps beim "Flug über’n Berg" (Alpen) nach Südtirol zusammengefasst habe, Kolumbis Rezeptaustausch mit Apfelwürmern und Sing Langs Kulturcrash mit Schlutzkrapfen, außerdem alle Fotos sortiert sind, melde ich mich mit einem aufgewärmten, aber nicht minder wichtigen Artikel zurück:

Ich denke, die Frage dürfte viele Interessierte ab jetzt beschäftigen:

"Bin ich ein Puppenspieler?" 

Also nicht ich jetzt, sondern Sie…oder Du… oder Werter Sie.

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, schon gar nicht, wenn man sie noch gar nicht gestellt hat. Also habe ich fünf Fragen erarbeitet, die eine eindeutige Einordnung von 0-10 Punkten ermöglichen. Damit jeder seine wahre Bestimmung finden kann. Ich habe sogar 35 Punkte bei diesem Test erreicht. Dafür musste ich ihn allerdings mehrmals durchspielen.

0-2 Punkte: Sie nutzen Ihre Hände nur zur Arbeit. Wenn Sie mit Puppen spielen, dann nur mit aufblasbaren und selbst das ohne Publikum.

3-4 Punkte: Fangen Sie einfach mal an. Der Spiegel ist ihr bester Freund. Lösen Sie sich von Playmobil und wagen sie etwas. Kasperle wird es Ihnen verzeihen.

5-6 Punkte: Die Zeit, als Sie heimlich in der Hosentasche Figuren geformt haben, ist vorbei. Sie trauen sich was! Sie sind Meister des gespielten Witzes im Kleinformat. Ihre Kollegen/Innen danken es ihnen mit anerkennenden Lächeln.

7-8 Punkte: Mario Barth könnten Sie schon problemlos mit einem Furzkissen als Puppe ersetzen. Auch im Olympiastadion. Man bräuchte nur eine größere Leinwand.

9-10 Punkte: Sind Sie vielleicht Pinocchio? Oder Chucky, die Mörderpuppe? Sie brauchen sich nicht mehr verstellen. Sie sind es!

Hier sind die Fragen:

(mehr …)

August 24 at 2010 6 Kommentare

Aller Anfang ist hypothetisch

Wenn ein Buch mit diesen Sätzen anfangen würde: Würdet Ihr weiterlesen?

„Nein, zufällig habe ich keinen Siedepunkt“, rief  Donky ungehalten vom Baum, „und ich bin auch keine Dampfnudel, oder sehe ich so aus?“ Der Erpel wird äußerst unbequem, wenn er morgens geweckt wird und mit einer Nudel verwechselt wird, erst recht um fünf Uhr, wenn sich die halbe Parkgemeinde unangemeldet um seinen Schlafbaum versammelt.

Oktober 2 at 2009 13 Kommentare

Welcher Grußtyp bin ich?

Ich oute mich jetzt mal. Netten Bekannten, die ich aber nicht als meine Freunde betrachte, gebe ich am liebsten nur die Hand. Bisschen herzlicher vielleicht, mit beiden Händen oder kurzen Griff an die Schulter (Obama macht das auch so), aber das reicht. Keine Umarmungen, bei denen ich regelmäßig  immer die falsche Seite wähle, um so entweder peinliche Kopfstoßer oder Lippenberührer zu verursachen. Ganz nebenbei schleppe ich dabei den ganzen Abend irgendein fremdes After Shave oder Parfum mit mir rum.

Das wirkt alles etwas steif, wenn ich nach einer hemmungslosen Begrüßungsorgie mein „Hallo zusammen!“ in die Runde winke. Aber es kürzt die Zeremonie wohltuend ab, so dass ich oft auch Erleichterung in vielen Augen erkennen kann. Vor allem bei denen, die sich noch nicht als Handschüttler geoutet haben und das Spiel mit pointierter Offenenheit nur notgedrungen mitmachen.

Der Daumengriff-Shaker war lange Zeit mein Ausweichgruß (nur bei Männern natürlich). Das wirkte locker, war es aber nicht. Meistens merkte ich, dass mein Gegenüber auch ein verkappter Handschüttler war. Also schüttle ich seit dieser Erkenntnis doch einfach die Hand und beide strahlen über beide Backen bei soviel Unverkrampftheit.

Mit dem dreifachen Luftwangenkuss (nur bei Frauen natürlich) freunde ich mich langsam an. Etwas Körperdistanz und wenn ich weiß, auf welcher Seite ich anfange, hat es sogar etwas diskret Vornehmes. Sonst jedoch nicht. Bei guten Freunden sieht das etwas anders aus. Die knuddle ich, was das Zeug hält, auch wenn sie eigentlich bekennende Handschüttler sind. Da müssen sie durch.

Ach, tat das gut! Nach diesem Befreiungsschlag darf sich hier jetzt jeder hemmungslos outen. Natürlich nur, wer will.

Juni 5 at 2009 5 Kommentare

Mal paar Fragen

"Donkys Welt" hat ja seit seinem Start einen "Auftrag" als Sammelbecken unserer Ideen zu den (Kinder?)-Figuren in den unterschiedlichsten Beitragsformen. Nun ist das Blog  schon bunt gefüllt. Sicher treffen einige Beiträge mehr den Nerv, manche zünden nicht. Das hängt natürlich auch vom Einzelbeitrag und dessen Spannung oder Pointe ab…und ob es überhaupt was zu erzählen gibt.

Mich würde aber interessieren, ob es bestimmte Beitragsformen oder -inhalte gibt, die ihr bevorzugt. Meist fließen die Ideen ja spontan. Aber ein bisschen lenken wir die Geschehnisse ja auch. Das ist ja nicht so ein "echter" Daily-Blog.

Es ist ein momentan ein wenig schwer, den ganzen Kram -auch zeitlich- zusammenzuhalten. Deshalb habe ich Fragen, die ich mir manchmal stelle, einfach mal ausgespeichert. Es wird trotzdem weiter ein (Fast)-Spontan-Blog bleiben. Was eben so kommt.

  • Gibt es bestimmte Figuren, die ihr besonders mögt oder nicht?
  • Welche Form mögt ihr am liebsten (Videos, Kurzgeschichte, Erzählung, Fotoartikel) oder ist es die Kombination?
  • Gibt es zuviel oder zuwenig Offtopic im Mix mit der "Bande"?
  • Oder ist euch das alles egal und ihr lest und schaut eben je nach Laune und Zeit mal rein?

Februar 10 at 2009 9 Kommentare

Park statt Dschungel (Cancelled)

Dschungel-Trash war gestern. Für die Quote in der werberelevanten Zielgruppe haben wir uns eine Parkprüfung überlegt, also eine Prüfung für alle im Park. Die Bande weiß zwar noch nichts davon, aber was soll’s. Außer dem/der Erwählten, finden die Idee bestimmt alle gut.

EDIT: Die Bande macht nicht mit! Alle! Sie haben einen Protestbrief geschrieben gegen die Ausbeutung von Park- und parkähnlichen Tieren.  Sollten wir die Umfrage nicht zurückziehen, werden sie alle nach Venezuela auswandern (Vorschlag von Hotz). Solch ein Zusammenhalt war nicht zu erwarten. Diesem Druck beugen wir uns! Alternativ schlugen wir vor, dass der Gewinner der Umfrage ein Candlelight-Dinner mit uns als Wiedergutmachung für die unentschuldbare Profitgier erhält.

Ihr bestimmt, wer in die Parkprüfung kommt   wer ein Candlelight-Dinner mit uns gewinnt (FSK: Ohne Altersbeschränkung):

Ein paar Spezies sind jedoch ausgeschlossen:

Buchhilde , die Ententante und Finkel , der Buchfinkenerpel weilen im Allgäu. Bubu , die weise Blindeule ist einfach zu weise für solche doofen Spielchen  hätte ja sowieso nicht mitgemacht. Und sie ist zu blind für Kerzenschein. Dunny , der schottischen Hausgeist hat keinen spirituellen Zugang zu irdischen Speisen. Das Ding , unser Außerirdischer macht nicht mit, weil es noch beleidigt ist. Da lassen wir es besser in Ruhe, sonst verwandelt es uns wie angedroht in Senftuben.

Januar 20 at 2009 6 Kommentare

Die Gewaltfrage

Januar 4 at 2009 9 Kommentare

Wer was über Wiesel wissen will

Wiesel, Wiesel, Wiesel. Gibt es denn nichts anderes mehr? Wohl nicht! Das Rad ist nicht mehr zurück zu drehen. Aber zumindest muss man wissen, worüber man redet.

Werte Wiesel-Kenner (Da ist das Wort wieder!): Hier ist der ultimative Test (Auflösung später):

Dezember 12 at 2008 3 Kommentare

Schreiben Sie Geschichte!

EDIT: Die Wahl ist gefallen!  Zu folgendem Auftrag für eine Weihnachtsgeschichte wird bald die bande zusammengetrommelt. Vorher machen wir uns ein paar Gedanken:

Sing Lang, die Pekingente (46%) und Kolumbi, der naive Holzwurm (36%) streiten sich über (36%) Weihnachten (36%) im Dunkeln (36%) ohne (64%) viel Fachkenntnis (55%).

Wir brauchen Hilfe! Jan und ich suchen die Geschichte.

Es gibt soviel zu erzählen. Soviel Figuren, Abenteuer rund um die Bande (hier  mehr dazu ). Nur wir werfen alles durcheinander. Wer hatte zuletzt mit wem nochmal was und warum überhaupt? 

Geben Sie uns einen Geschichtsauftrag!

Neu!

Neu!

Die neue Art zu erzählen: Entwerfen Sie aus Wort-Modulen eine Geschichte, die wir wahlweise mit der Bande spielen oder erzählen.

Hierfür sind mehrere Umfragen (Polls) als Module aufgelistet. Einfach nacheinander die gewünschte Auswahl in den einzelnen Polls treffen, so dass diese einen Satz ergeben, und jeweils bestätigen. Die jeweils mehrheitlichen Antworten ergeben den Auftrag.

Bis zum 5.12. kann mitbestimmt werden. Auf geht’s!

>> hier geht es zu den Modulen 2-7  (Polls) der Geschichte

(mehr …)

November 26 at 2008 11 Kommentare


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

September 2020
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites