Posts tagged ‘südafrika’

Essstrategie für Ali

Ali hatte nichts zu Lachen in Australien. Die anderen Alligatoren umso mehr, wenn er wieder mal ein Karnickel um ein paar Möhrchen anbettelte. Dieses drehte sich meistens nur genervt um. So war der Deal, dass die fleischfressenden Artgenossen die Karnickel mal eben kalt machten und er dafür die Möhren bekommt. Allerdings musste er anschließend jedem Alligator die Zähne putzen. Es gibt für einen pflanzenfressenden Alligator nichts Ekligeres und Demütigenderes als Gedärm- und Sehnenreste unter Gelächter aus fremden Gebissen zu kratzen.

So wanderte er eines Tages nach Südafrika aus und schwor sich, nicht noch einmal ein Wort über seine Essensgewohnheiten zu verlieren. Leider um den Preis, dass er als Tarnung auch mal das ein oder andere Gnu reißen musste. Igitt!

In Gonky hatte er einen guten Freund gefunden. Der Erpel (nicht zu verwechseln mit Donky) besorgte ab und zu paar Hülsenfrüchte und versteckte sich mit Ali im Schilf.  Mit einem Krokodil zu speisen, ist für eine Ente nicht so normal wie es scheint. Gonky ist wirklich cool.

Nun sind die Alligatoren Südafrikas auch etwas entspannter und Ali fragte sich, ob er mal öffentlich eine Porreestange knabbern könnte. "Nein, besser nicht!", verwarf er die Idee gleich wieder, denn er weiß nicht, wo es noch Alligatoren auf der Welt gibt und er fand Südafrika eigentlich ganz gemütlich.

Aber wir hatten jetzt eine großartige Idee, in die wir Gonky einweihten: Er sollte mal vor den südafrikanischen Reptilien von den australischen Alligatoren schwärmen.  Dass diese besonders stark sind, weil sie Blumenkohl für den Kiefermuskelaufbau fraßen und Karotten für schärfere Zähne.  Er war ja oft genug auf  einem Sprung auf dem Kontinent. Wir nehmen mal an, dass die Kaltblüter darauf anspringen und sich gleich mal einen Korb Gemüse besorgen. Allein der Ehre wegen. Machen Menschen ja auch. Und dann kommt Ali dazu und kocht eine köstliche Minestrone. Soweit die Theorie.

März 4 at 2009 4 Kommentare

Das Geheimnis des Al(l)igators

Besuch aus Südafrika:

Gonky, Donkys Bruder mochte es gern warm und zog nach Südafrika, wie es Zugvögel nun mal so tun. Und als Zugente nahm er anfangs auch mal die Bahn. Er ist inzwischen aber ein echter Vielflieger, sammelt so manche Bonusmeile und so ist es ein Klacks für ihn, mal eben nach Bonn zu jetten. Auch hier unternahm er mal einen Tagesausflug nach Polen, um die polnischen Enten zu besuchen. Bei Paris traf er am nächstenTag einen Kumpel aus Amerika. Donald hieß er wohl.

Seinen Freund Ali, den Aligator (Aligator mit einem L, weil Alli kein echter Name wäre), schickte er paar Wochen früher schon auf die Schiffsreise auf einem Tomatenfrachter. Ali kommt ursprünglich aus Australien, hatte dort aber mit einem Imageproblem zu kämpfen, das ihm ein Leben down under ohne Mobbing unmöglich machte (pssst, im Video mehr…).

Wir baten die beiden, sich hier mal vorzustellen. Jan nahm versehentlich etwas mehr auf als vorgesehen. Ich lasse es mal drauf…mit etwas Bauchweh. Also bitte nicht weitersagen! Hört ihr? Bloß nicht weitersagen, sonst bekommt Ali mächtig Ärger zu Hause.

Februar 15 at 2009 8 Kommentare

Ente auf der Autobahn

Die Bande trudelt ein!

Gonky , Donkys Bruder ist der einzige aus dem Ausland, nämlich aus Südafrika, der zur Vorstellung kommt. Buchhilde und Finkel leben im Allgäu am Forggensee. Gonky ist aber noch nicht da!

Die ersten 5000 km klappten für Gonky ganz gut, dann ein kleiner Sandsturm, 3000 km weiter einen Freund in Italien besucht, ab über die Alpen und ab Karlsruhe zu Fuß auf der Autobahn. Leider Stau! (Vielleicht gestern im Radio gehört: „A5, 4 Kilometer zwischen Bruchsal und Kronau Gefahr durch Tiere auf der Fahrbahn“).

Er hätte eigentlich irgendwann auf die A 61 abbiegen müssen, denn wir leben in Bonn.

Wir, das sind mein Sohn Jan, 8 Jahre, meine Frau und ich, Christian. Die Bande begleitet uns seit 3 Jahren.

Angefangen hat alles mit Donky, der Ente:

(mehr …)

August 20 at 2008 Hinterlasse einen Kommentar


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Juli 2021
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites