Posts tagged ‘Sprache’

Können Tiere lesen?

Ich werde in Fachkreisen öfter mal gefragt, warum die Tiere im Park eigentlich lesen können. Nun kann ich verstehen, dass Laien die Erforschung der Sprachevolution der Tiere nicht geläufig ist. Deshalb ein paar Worte zur Aufklärung:

Die weit verbreitete Meinung, dass Tiere nicht lesen können, hat ihren Ursprung in der kümmerlichen Intelligenz der Menschen, die sogar glauben, dass Tiere nicht sprechen können. Nur weil sie quaken, zwitschern oder zirpen, je nachdem, was ihre Anatomie gerade so hergibt, heißt das noch lange nicht, dass auf einem gemeinsamen Frequenzband nicht der menschliche Sprachcode mitschwingt. Oder genauer gesagt: der Fauna-Universal-Code für Kommunikation (kurz: FUCK), den sich die Menschen im Laufe der Evolution durch die natürliche Dauerbeschallung unterbewusst zu Eigen gemacht hatten, leider über die paar Jahrtausende hinweg sehr unvollkommen in ihr Sprachzemtrum übersetzt, wie die sinnlose, humane Sprachenvielfalt zeigt. Das Lesen ist dagegen nur ein läppisches Nebenprodukt für Tiere. Diese Fähigkeit ist angeboren.

November 28 at 2011 4 Kommentare

Werte Blogger

„Hallo“ ist zu platt, „Sehr geehrte“  zu förmlich und „Liebe“ verkennt den Ernst meiner Botschaft. Also nutze ich manchmal „Werte Kolleginnen und Kollegen“ als Anrede in einer Mail an einen größeren Verteiler und krame so ein fast vergessenes Wort wieder raus. Eigentlich, weil mir kein besseres einfällt. Jetzt kommt mir  in meinem kurzen Bloggerdasein immer öfter das Revival dieser Anrede unter die Augen.

Die Blogwelt ist ja etwas komplizierter als die Foren-Welt. In Foren ist man ja sofort per Du. Ob mit Eltern, Schottland- oder Hifi-Fans. Man kennt sich. Allein schon, weil man den selben Tick hat. In Blogs muss man erst mal abtasten. Wird hier das distanzierte „Sie“ bevorzugt oder geht es kumpelig zu? Am besten erstmal im Passiv schreiben.

Bei höflicher „Sie“-Kultur nutzt man „Werte(r)“ praktisch als literarische Aufwertung des Nicknames. Und im Vergleich zu meinen Kollegen nicht nur im Plural sondern als direkte Anrede, quasi als pietätvoller Ersatz des schnöden @. Auch ich bin schon angesteckt. Die Anrede leitet meinen Kommentar einfach schon auf hohem Niveau ein.

Also, werte Blogger, danke ich für die Anregung und nehme dieses Kleinod der Linguistik wieder in meinen Wortschatz auf.

Höflichst

Ihr Donkys Freund

P.S.:  „Kleinod“ war das „bedrohte Wort des Jahres 2007“.

Dezember 10 at 2008 14 Kommentare

Sing Lang’s Ländersalat

So, das wäre geschafft:

Sing Lang mundeten die Fliegen im Seidenmantel sehr. Die Einladung des chinesischen Kochs hat sie abgesagt. Jan konnte sie sogar schon davon überzeugen, zu ihrer eigenen Sicherheit auch mal Pizza und Schnitzel zu essen, auch wenn die die geografischen Zusammenhänge noch nicht ganz kapiert hat und einige Gerichte sprachlich nicht so einordnen kann:

Donky und Igitte haben sich vertragen, immerhin biss er ihr drei Beine ab. Er stellte aber sehr einseitige Bedingungen: (mehr …)

Oktober 12 at 2008 1 Kommentar


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites