Posts tagged ‘Möwe’

Mops‘ Diät

Definitiv nicht Mops!

Definitiv nicht Mops!

Die Pommesbude am Rhein ist wegen Renovierung geschlossen. Das ist eigentlich erfreulich, denn Mops, die dicke Möwe, schaffte es erstmalig in einem Zug über den Rhein. Das war nicht immer so, wie man hier nochmal nachlesen kann. Gut, Rückenwind mit Windstärke 4 mag hier etwas geholfen haben, aber normalerweise fiel er sonst bei jeder mäßigen Windböe einfach vom Geländer. Das war sehr lustig – außer für Mops.

Seit nun keine zermatschten Kartoffelstäbchen mehr auf dem Radweg lagen, musste Mops auf Entenbrot umsteigen. Unaufgeweichte, steinharte Entenbrotkruste, um genau zu sein, wozu sich die versnobten Enten in den Rheinauen zu schade waren. Das ist schon ein kulinarischer Abstieg. Zum Glück hatte die Möwe  Sonntag abend noch einen Ausgleich im nahe gelegenen Promenaden- Café mit den zerbröselten Resten von Donauwellen aus der Mülltonne hinter der Küche.

Das ist Mops!

Das ist Mops!

Mops harrte recht lang auf der anderen Rheinseite aus. Er hatte sich dummerweise vorher nicht erkundigt, wann der Wind wieder dreht. Langsam wurde es dunkel und er hatte…Hunger. So wagte Mops den Rückflug bei Gegenwind. 30 Meter sind auch eine stolze Leistung für ihn, aber definitiv nicht ausreichend für den Rhein. Wer den Rhein kennt, hat vielleicht eine Ahnung. Und da auch die anviserte Boje außer Reichweite lag, plumpste Mops japsend ins Wasser und ruhte sich erst einmal aus. (mehr …)

April 8 at 2009 7 Kommentare

R(h)einfall für Mops

Mops, die dicke Möwe mit der Vorliebe für verlorene Pommes, hat einen schweren Stand bei ihren Artgenossen. Im Sommer hatte sie noch heldenhaft Kolumbi , den Holzwurm, aus dem Rhein gerettet (Hier die Pressemeldung und das Interview ). Nun wird sie von den Möwen wieder nur spöttisch ausgelacht. Nur weil sie nicht in einem Zug über den Rhein kommt! Die anderen Möwen benötigen dagegen nur 3 Minuten. Inklusive Schaufliegen für die Touristen und Streit um einen Fisch im Fahrwasser eines Kohlefrachters. Möwen sind recht angeberisch und egoistisch.

Dabei hat sich Mops doch so eine raffinierte Lösung in 3 Flugetappen ausgedacht:

  • 1 Minute auf ein vorbeifahrendes Schiff  Richtung Koblenz  fliegen (das geht gerade noch konditionell)
  • 2 Stunden nach Koblenz
  • 1 Minute Rüberfliegen auf ein Schiff zurück nach Bonn
  • 1 Stunde runterschippern nach Bonn
  • 1 Minute an das andere Ufer.
  • Gesamt: 3 Stunden und 3 Minuten

Nun fliegen die anderen Möwen leider nach nur 10 Minuten Aufenthalt wieder zurück. Denn auf ihr verlassenes Stolziergeländer an der linksrheinischen Uferpromenade, wo sie sich sonst betont gelangweilt den bewundernden Blicken stellen, gesellen sich nach einiger Zeit Tauben aus der Bonner Innenstadt. Und die verschandeln dann unschön das Geländer. Da die Möwen auf der anderen Uferseite eigentlich gar nichts zu tun hatten, sitzen sie nach spätestens einer halben Stunde wieder auf dem Geländer, bevor die schmutzigen Städtervögel Lunte gerochen haben.

Da aber Mops 2 1/2 Stunden später allein auf der anderen Rheinseite ziemlich dumm aus den Federn guckt, ist das Gelächter der Möwen groß. Und es gibt noch nicht mal eine Pommesbude rechtsrheinisch. Ein peinliches Dilemma für Mops, dauert es doch wieder 3 Stunden, bis er zurück ist. Und dann ist auf dem Geländer kein Platz mehr frei.

Diese komplizierte Zeit- und Wegerechnung habe ich nochmal grafisch für eine bessere Übersicht dargestellt. Einfach drauf klicken für eine vergrößerte Ansicht:

Nun fragte Mops Bubu, die Blindeule, nach Rat. Denn immerhin ist Mops eine Möwe und möchte auch ein wenig stolz sein. Mops ist sehr zielgerichtet, manchmal nur in die falsche Richtung: (mehr …)

Januar 19 at 2009 10 Kommentare

Schlagzeile des Jahres 2008

Dramatische Rettungsaktion auf dem Rhein

Bonn. Dem Mut einer übergewichtigen Möwe hat der bekannte Holzwurm Kolumbi sein Leben zu verdanken. Der Nachfahre des Amerika-Pioniers Washington trieb hilflos in einem Ast, nachdem er nach starken Regenfällen in die Kanalisation und anschließend in den Rhein geschwemmt wurde. Die Möwe reagierte als einzige und konnte Kolumbi aufgreifen, nachdem sie in die Mitte des Flusses flog.

Mops, die Möwe

Danach brachte sie den Glückspilz an das rettende Ufer. Der Wasservogel wird von seinen Artgenossen abwertend "Mops" genannt, da sie in der Regel den Rhein nicht ohne erheblichen Aufwand überqueren kann. Dennoch setzte sich das Tier der Gefahr aus und kann sich inzwischen abgesehen von einigen Neidern hoher Anerkennung in seinen Kreisen gewiss sein. Der Holzbewohner zeigte sich direkt nach der Tat dankbar: "Wir werden bei Donky (Anm. der Red.: befreundete Ente in Bonn) eine große Lammkotelett-Feier veranstalten und Mops wird der Ehrengast sein. Ich werde mich außerdem für einen Schwimmkurs für Würmer starkmachen, damit wir dem zunehmenden Klimarisiko angemessen begegnen können." Inzwischen wurde Kolumbi von seinem Freund Hotz abgeholt. "Es ist bezeichnend, dass andere Möwen nicht reagierten. Als König des Waldes würde ich diese Gattung in meinem Hoheitsbereich drastisch sanktionieren!" bemerkte er durch die Aufregung anscheind noch ein wenig verwirrt. dpa

——————————————————————

Auch für das Lokalfernsehen gab Mops ein Interview. Für die Heimfahrt musste ein Taxi gerufen werden.

Januar 5 at 2009 2 Kommentare


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

August 2020
M D M D F S S
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites