Posts tagged ‘Leben’

Über kurz oder lang

Kurz nachdem sich Feuer und Gas im unbändigen Bombardement rasant zu einer Kugel geformt hatten und nichts mehr aus ihrer giftigen Hülle entkommen ließen, sank die Temperatur. Die feurige Glut verkrustete in Folge, und das Wasser konnte sich auf seinem Weg aus Dampf und Eis zu Ozeanen vereinigen und das Festland aus dem brüchigen Boden lösen. Irgendwo am Meeresgrund verbanden sich im Anschluss ein paar Moleküle.
 
Noch nackte Kontinente warfen Falten auf ihrer Reise um den Globus, während sich im Wasser gerade die erste Zelle teilte und damit ihren vielfältigen Siegeszug einleitete. So bedurfte es nur noch ausreichenden Sauerstoffs, um zügig über Wogen stetigen Auf- und Ablebens Land und Luft zu erobern. Nachdem die kaltblütigen Riesen unvermittelt ihren Platz für Säuger räumen mussten, entfachte plötzlich eine noch unbedeutende Spezies in vollem Bewusstsein das erste Feuer, obwohl sie doch kurz vorher erst stehen konnte.
 
Mühsam gemeißelte Pfeilspitzen wurden von ihr zunächst von Geschossen, dann von Tasten ersetzt. Gewaltige Maschinen verdichteten sich schnell auf die Größe eines Fingernagels, doch als die letzten Eisberge nach Süden trieben, der große Regen einsetzte und der erste Kontinent im flammenden Inferno verlassen war, setzte sofort der Untergang der noch jungen Kultur ein.
 
Eis folgte der Glut und Glut folgte dem Eis. Wechselnde Lebensformen besiedelten wechselnde Klimazonen, bevor der Heimatstern seinen Todeskampf begann. Die verbliebenen Pflanzen lechzten nach Kohlendioxid und Meere versiegten zu Salzwüsten, als auch die letzten Nachfahren der aufrechten Urahnen der sterbenden Sonne unterlagen und der einst blaue Ball schließlich wie eine Sternschnuppe im roten Riesen verpuffte.
 
Und irgendwann mitten in dieser kurzen Episode setzte sich ein Buchfink auf die Schulter eines kleinen Jungen, der sogleich wie gebannt auf den Knien verharrte und die Luft anhielt, denn er wünschte sich gerade nichts sehnlicher, als dass der unerwartete Besuch noch einen Moment blieb.

Januar 14 at 2011 Hinterlasse einen Kommentar

Existenzbedrohlich

Die Park-Partei rund um die Bande haben ein gewichtiges Thema in ihr Wahlprogramm aufgenommen:

  • Donky: "Wenn es ein Leben nach dem Tod gibt und vorher in der Regel auch: Warum schafft man nicht einfach den Tod ab? Ich meine, der ist ja total unnütz da zwischendrin!"
  • Kolumbi: "Meinst Du, da können wir was machen?"
  • Donky: "Das sollten wir ins Wahlprogramm mit aufnehmen!"
  • Kolumbi: "Dann verlieren wir die Eintagsfliegen aber als Wähler!"
  • Donky: "Am Wahltag reden wir einfach nicht drüber."

Mai 27 at 2009 7 Kommentare

Wie dieses Blog entstand…

Ich hatte keine Ahnung: Pingbacks, Technorati, WordPress, Widgets, Feedreader? Das alles waren Fremdworte und zunächst so attraktiv wie eine IKEA-Anleitung. Im Notfall werden die Bretter auch erstmal zwei Wochen in die Ecke gestellt.

Blogs waren für mich irgendwelche Krebs-Tagebücher zum Mitweinen,  Politiker-Bashing als Hype, exotische Journalisten-Projekte oder vernichtende Mobbing-Tools. Was man eben so liest. Ein paar lustige Comic-Strips vielleicht noch.

Aber von vorn:

Unsere Rollenspiele rund um Donky sind bekanntlich schon über drei Jahre alt. Und 3 x ca. 300 Tage ergeben fast 1000 Geschichten von bedeutungslos trivial bis kreativ fortsetzungsträchtig. Alles war spontan irgendwie da und genauso spontan wieder weg, aber immer blieb genug hängen, um die Figuren weiter entwickeln zu können. In unserer kleinen Welt. Es gab und gibt kein Drehbuch.

Bis ich merkte, dass die Figuren auch bei anderen ankommen. Zuerst bei ein paar Eingeweihten im näheren Familien- und Bekanntenkreis. Nach knapp zwei Jahren bei Kindern, angefangen bei Nicole, Jan’s Freundin. Donky war hip! Er durfte alles. Er war das, was Kinder nicht durften, aber gleichzeitig auch der Prügelknabe. Morgens wurde ich schon gefragt, wo Donky ist. Leider mussten wir umziehen und mit uns Donky, weg von seinen Fans.

Inzwischen stellte ich die wachsende "Bande" meiner Arbeitskollegin vor, nachdem sie mich vor der CeBIT mit verrenkten Fingern am Handy erwischte. Live oder per E-Mail im Memo-Style hielt ich sie auf dem laufenden. "Schreib doch mal ein Buch darüber! Ich bin Dein erster Leser!" Ich kann mich gut an diesen Satz erinnern. Ein Buch also. Ein Buch? Bitte ich doch nicht. Kann ich nicht. Ich bin kein Autor. Geht nicht. Außerdem viel zu aufwändig. Schwerer Markt. Ja, ja, ein Buch, ha, ha…(2 Monate Pause)…

Ein Buch? Warum eigentlich nicht! Stoff ist genug vorhanden. Der Rahmen um Handfiguren ist neu. Die schrulligen Charaktere lösen sich von den Tigerenten, Papa Bärileins und Harry Potters dieser Welt. Und auch mal gern pädagogisch "unkorrekt" und mitten im Alltag. Das Ganze ist real und fiktiv mehrschichtig. Es ist erprobt und neu zugleich. Und ich kann die ganzen einmaligen Erlebnisse mit Jan festhalten. So eine Art "Vater-Sohn"-Buch. Nun hatte ich aber den Salat:

(mehr …)

November 11 at 2008 8 Kommentare

Stand der Dinge (1)

Ab jetzt in regelmäßigen Abständen eine Zusammenfassung der eingeführten Figuren und ihrer Abenteuer. Per Link im Text sind die entsprechenden Beiträge erreichbar. Die Videos hinter „mehr“.
.
—Donky und Dunny—
.
Donky , der Erpel, hat rechtzeitig zum Schulbeginn (er geht selbst zur Schule) Sir Arthur McSniff (Papageientaucher) aus Schottland mitgenommen. Ihm war es in Schottland zu windig, der Vogelfelsen zu dreckig und die benachbarten Möwen zu laut.
Donky

Donky

Donky geht zur Schule und lernt wie Jan , mein Sohn, 8 Jahre, schon seit 3 Jahren…wenn er will. Außerdem nahmen wir aus Versehen Dunny , ein Burgespenst aus Schottland mit. Zum Glück konnten wir seine Burg original nachbauen und er lebt jetzt als Hausgeist bei uns.

.
—Hotz und Kolumbi—
.
Hotz , der Hirschhase, der meint, der König des Waldes über die Hirsche zu sein, veranstaltete den
Hotz

Hotz

Wettbewerb „König des Waldkönigwaldes “ mit Kolumbi , den Holzwurm. Kolumbi verehrt Hotz, deshalb fiel auch nicht auf, dass Hotz die Disziplinen (z.B. Ohrenwackeln oder Quasselstrippen ) etwas einseitig bestimmt hat. Dennoch gab es ein Unentschieden, womit alle zufrieden waren. Hotz ist alles in allem ein eitler Angeber (Haarspray in den Ohren für ein Geweih). Die Hirsche sehen das auch so und pfeiffen auf ihn als König. Obwohl Kolumbi der Nachfahre von Washington ist, dem ersten Holzwurm in Amerika (Washington nagte sich durch die „Santa Maria“ von Kolumbus), versteht er ziemlich wenig, aber das dann richtig.

—Sing Lang und Igitte—

Donky rettete Sing Lang , die Pekingente, aus dem Lotusgarten. Der Lotusgarten ist dummerweise ein Restaurant , wobei Sing Lang dieses für China hält. Sie findet alle typischerweise sehr nett, leider auch den Koch, der sie später zum Essen eingeladen hatte. Eine Fehleinschätzung, wie wir meinten.

Igitte

Igitte

Jan und Igitte hatten jedoch die Idee, Sing Lang eine Alternative zu bieten. Igitte , die Spinne mit fünf Beinen, hat keinerlei Selbstwertgefühl und ist sehr scheu. Donky, vorlaut wie immer, bestätigt das auch. Er biss ihr im Schlaf aus Versehen 3 Beine ab. Inzwischen haben sie sich vertragen (mit viel Zugeständnis von Igitte). Aber mit der Aktion , alle Spinnen auf Omas Bauerhof zu mobilisieren,

Spinnenhilfe

Spinnenhilfe

landete sie einen Coup. Mit den gefangenen Fliegen bereitete sie eine vorzügliche Speise für Sing Lang zu: Fliegenmus in Seidenmantel. Damit sagte Sing Lang die Einladung des Koches ab. Sing Lang will jetzt auch europäisch essen , obwohl sie noch nicht versteht, das Europa nicht in China liegt. Aber die Gefahr ist gebannt.

(Diese Geschichten entstehen aus Hand- und Fingerspielen mit meinem Sohn Jan, der ab sofort auch selbst Beiträge unter „J.A.N. 2000 „schreibt.)

Videos:

(mehr …)

Oktober 13 at 2008 2 Kommentare


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

Oft gelesen

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Juni 2020
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites