Posts tagged ‘Fotos’

Bubu knipst

Was ist das?

Klick zur Auflösung

Für die Reihe „Knipser“ hatte ich Bubu, der Blindeule, die Kamera in die Klaue gedrückt. Weise wollte sie wichtige Dinge aus ihrem Leben in Bilder fassen. Nun hatte ich leider vergessen, ihr den Autofokus einzustellen. Eine halbblinde Eule mit manueller Entfernungseinstellung allein zu lassen, ist wenig erfolgversprechend. Wir rätseln, was uns Bubu hier aufgenommen hat. Hat jemand eine Idee?

EDIT: So, ich habe Bubu die Kamera noch einmal eingestellt. Klick auf das Foto zur Auflösung. Hätte man ja drauf kommen können.

Januar 26 at 2009 20 Kommentare

Urlaub an der Wand

Fotowand

Fotowand

Es ist ja kein Geheimnis, dass jeder sich gern an schöne Momente erinnert. Ebensowenig, dass Fotos dabei sehr hilfreich sind. In unserem Heim hängen diverse Bilder unserer Urlaube oder besonderer Anlässe als Motive. Dazu muss man sagen, dass wir unsere Urlaube zelebrieren. Soweit möglich. Von der Vorbereitung (Individualreise) über das Erlebnis (Große Teile mit Aktivurlaub) bis zur Nachbereitung (Fotoalben, Retroabende) etc. So leben diese Momente weiter als bis zur ersten Waschmaschine nach der Rückfahrt.

Ein PC-Ordner oder eine Foto-CD reichen nicht für eine optische Wiederbelebung. Das brauchen wir haptisch. Deshalb haben wir auch eine Extra-Fotowand im Flur, die uns speziell an den letzten Urlaub erinnert. Zum Eintauchen beim Stiefelanziehen sozusagen. So eine Fotowand macht sich aber nicht von selbst. Aus Hunderten von Bildern zehn auswählen, aufbereiten, anfertigen, aufziehen etc. braucht Zeit. Das mache ich gern. Nur ich muss mich auch daran erinnern, es zu tun. Quasi muss ich mich erinnern, mich zu erinnern. 6 Monate nach unserem wunderbaren Schottland-Urlaub habe ich mich jetzt endlich erinnert und freue mich morgens auf einen kurzen Blick, oder auch mal einen längeren.

Und damit sich auch wirklich alle erinnern können, wie ich mich erinnert habe, mich zu erinnern, folgen die Bilder hier:

(mehr …)

Januar 21 at 2009 14 Kommentare

30 Tage Gitarre

Renee

hat die "30 Tage, 30 Bilder" Aktion mit einer schönen Variante wiederbelebt:

Jeden Tag einen Gegenstand fotografieren (30 Tage, 1 Objekt).

So soll es sein. Ich werde diesen Beitrag ab heute regelmäßig aktualisieren. Meine Klassik-Gitarre wird für mich als Model posieren. Lange verschmäht, soll sie jetzt die verdiente Aufmerksamkeit bekommen, nicht nur akkustisch sondern auch optisch.

Da ich später einsteige, beginne ich für die Tage 1-4 mit einem bereits vorhandenen Bild aus der letzten "30 T 30 B" Aktion. Jan, mein Sohn (8),  spielt hier das Gerät. Die Fingergröße erfordert noch einen Kapodaster. Kolumbi, der Holzwurm, und Igitte, die 5-beinige Spinne, hatten es da etwas einfacher .

01.01.-04.01.09 Startbild

01.01.-04.01.09 Startbild

Verstärkt

05.01.09: Verstärkt

Hier die bisherigen Teilnehmer (kopiert bei Xander):

Räuberbraut mit Hillery
Monilisigudi mit “Es” (Name noch unbekannt *grins*)
Gunny mit Björn
Paradalis mit dem Hr. Buddha
Sany und der Max
Xander mit Wall-E
Worti und der Kermit
Freidenkerin und die Haltestelle
Freidenkerin und die Smokey für den Moritz
Weil wir uns lieben mit dem Fischli
Renee und der Woody
Donky und die Gitarre
tonari mit Ente Sushi
Niesi hat immer ein aktuelles Nachrichtenblatt
Yvie.Rockt.de räumt ihren Schreibtisch …
Offensichtlich wird hier eine Spüle aufgeräumt
DIN A4 liniert mit Rand! öffnet exclusiv den Kühlschrank

Hier geht es weiter ab dem 6.1.:

(mehr …)

Januar 5 at 2009 84 Kommentare

Der Freitag vor dem Montag

Irgendwo verloren im Nirvana zwischen „Alles vorbei“ und „Montag erst arbeiten“ haben wir Freitag einen größeren Spaziergang durch stimmungsvolles Grau gemacht, wortwörtlich kristallklar und gleichzeitig so diesig, als ob der Wald auf Milchglas projeziert wurde. Schade, dass ich nur meine kleine kompakte Fuji dabei hatte. Ein kleiner Ausläufer des Naturparkes Kottenforst, in dem sich nur einzelne Waldläufer und Gassi-Geher verirren:

Verwittert

Verwittert

Schichten

Schichten

Weiße Steine

Weiße Steine

Grünbraun

Pferd

Pferd

Kristalllinien

Kristalllinien

Spuren

Spuren

Januar 3 at 2009 10 Kommentare

Schön war’s

In vino veritas

In vino veritas

Schwager ist satt, Schwiegermutter wurde endlich mal bedient anstatt zu bedienen, Kind ist im siebten Spielzeughimmel, Frau ist entpannt, ich habe die Küchenzeit gut im Griff gehabt, das Wiesel hat einen neuen Freund gefunden, Donky feiert im Park Jesus‘ Geburtstagsparty mit Lammkotellets, Igitte hat heroisch den Kampf gegen den Drachen gewonnen,

Fertig!

Fertig!

Kolumbi fühlt sich nicht mehr von der Lichterkette beim Schlaf geblendet, Sing Lang hat lang gesungen, Hotz‘ hat sich durchgesetzt, dass niemand mehr seine Weihnachtbäume absägt. Heute die zweite Etappe, das Wiesel im Gepäck.

Weihnachtsbeschäftigung

Weihnachtsbeschäftigung

Dezember 26 at 2008 3 Kommentare

Photo-Stöckchen

Von Schildmaid habe ich ein Foto-Stöckchen zugeworfen bekommen:

Das 6. Bild meines 6. Foto-Ordners.

 

Trevelez

Trevelez

Direkt im Archiv meiner digitalisierten Dias gelandet. Das Bild wurde 1995 in Trevelez, Sierra Nevada aufgenommen. Nach 25 km Marsch mit 25 kg Gepäck und 1000 Höhenmetern sahen wir endlich den Campingplatz in der Ferne. Nur noch mit schmerzhaften Fußbrand den Berg runter. Endlose Serpentinen. Nur schade, dass sich die Zelte als Grabsteine entpuppten und der Campingplatz als Friedhof. Der Campingplatz lag ganz woanders und war zum Glück, wie wir später erfuhren, geschlossen. Sonst hätte ich mich direkt in ein Grab gelegt.

In Trevelez (höchstes Bergdorf Spaniens, glaube ich) und touristisch nichts los kam ein Engel in Gestalt einer älteren Frau, die uns gestikulierend deutlich machte, dass sie einen Raum zu für die Nacht vermieten hätte. Dass dieser mit den dorftypischen Schinkenhaken in der Decke ausgestattet war und die Toilette eine Treppe tiefer lag, machte uns überhaupt nichts aus. Ganz im Gegenteil. Das Bild zeigt den Blick vom Balkon dieser Suite.

Ich gebe weiter an: Herrn Olsen, Crosa, Renee, Pest Krause und Piri

Hier noch ein paar weitere Impressionen des Dorfes…weil’s so schön war.

(mehr …)

Dezember 17 at 2008 9 Kommentare

Das Wiesel und die wichtige Liste

Außen weich und innen ganz hart

Außen weich und innen ganz hart

Es regt sich Unmut bei der Bande . Da lungert das Wiesel gemütlich auf dem Sessel nach einem beherzten Griff in das CD-Regal zu einer „besinnlichen“ Musik (Hörprobe nur für Hartgesottene), während Donky und Konsorten bei Schneeregen im Dunkeln hocken. Sie luden sich dann auch geschwind in unser Wohnzimmer ein und das Wiesel aus. So geht das allerdings nicht, da haben wir auch ein Wörtchen mitzureden.

Ausgeschlossen

Ausgeschlossen

Nach Androhung eines Hausverbotes konnten die Gemüter beruhigt werden, denn Hotz wünscht sich ein Baumhaus zu Weihnachten. Da käme ihm eine solche Einschränkung nicht gelegen. Das Wiesel zeigte sich gnädig und aß erst einmal ein Plätzchen.

Donky und Hotz nutzen allerdings die Gelegenheit des vorweihnachtlichen Beisammenseins, das Wiesel in seine neue Umgebung einzuweisen. Das Wiesel seinerseits erwies sich als ein sehr interessierter Zuhörer:

Das Wiesel fand die Ausführungen anscheinend interessant, bevorzugte später jedoch „Pippi Langstrumpf“:

Dezember 10 at 2008 13 Kommentare

30 Tage 30 Bilder

Ich nehme mal das Stöckchen auf, das bei Wortman rumliegt, das er widerum bei Renee gefunden hatte:

30 Tage 30 Bilder: Jeden Tag ein neues Bild einstellen. Ungezwungen und hoffentlich regelmäßig.

Zwar etwas verspätet, aber da ich am Wochenende sowieso fotografieren war, kann ich sogar schon mit den ersten beiden Tagen dienen.

1. November:

1.11.

Eine Stunde am Samstag

2. November:

(mehr …)

November 4 at 2008 56 Kommentare

Donky knipst

Neuer Teilnehmer aus der Reihe "Knipser ". Donky höchstpersönlich gab sich die Ehre, seine Umgebung, unseren Park nebenan unter die Lupe zu nehmen und seine Eindrücke fotografisch festzuhalten. Da sein Halloween-Kostüm nicht die nötige Aufmerksamkeit bekam, hatte er eine sehr melancholische Stimmung. und überhaupt, das Wetter, die nassen Blätter, keine Grill-Party.

Nachdem er von Jan aufgemuntert wurde , wollte er auch gleich wieder die Bilder gelöscht haben. Nix da!

Donky mag keine Cola!

Donky mag keine Cola!

 

Mehr melancholische Bilder, Abfall und Zickzack hier (Klick zur Großansicht auf das Bild) >>

(mehr …)

November 3 at 2008 6 Kommentare

Dunny knipst(e)

Das war eine mystische Überraschung. Ich habe keine Ahnung, aber heute waren mehrer Bilder auf meinem Laptop, die ich zunächst nicht zuordnen konnte. Bis mir Dunny, unser Hausgeist (hier mehr) telepatisch übermittelte, dass er die Bilder noch in Schottland über Fernauslösung von Touristenapparaten und anschließender paradigitaler Portation aufgenommen hatte (WLAN?).

Die Motive haben etwas Morbides, aber das mag an der Lebenssituation von Dunny liegen. (Klick auf die Bilder für vergrößerte Ansicht):

Schottisches Grab

Schottisches Grab

 

(mehr …)

Oktober 4 at 2008 2 Kommentare

Igitte knipst

Igitte , die Spinne, durfte Fotos aus Ihrem Leben machen. Sie findet Ihr Leben jedoch sinnlos, erst recht mit fünf Beinen, seit dem Donky ihr aus Versehen drei Beine abgebissen hatte. Deshalb wollte sie auch nur

Igiite ist scheu

Igitte ist scheu

sinnlose Bilder machen. Aber sie hat zum Glück einen neuen Freund: Dunny , unseren Hausgeist. Da beide im Keller leben, taten sie sich zusammen.

Ich habe ihn erwischt!

Ich habe Dunny erwischt!

Dunny ist über 500 Jahre alt und lebte auf Dunnottar Castle in Schottland. Ein lausiges Leben, da er nur langweilige und gelangweilte Touristen erschrecken durfte. Kein Burgfräulein. Keinen Ritter.  Noch nicht mal ein Schaf.  Wie der Zufall es wollte, verfing er sich in Jans Kaputze bei unserem letzten Schottlandurlaub . Zurück in Deutschland war die Aufregung durch: Wir hatten keine Burg! Was nun? (mehr …)

Oktober 1 at 2008 3 Kommentare

Sensation: Bild vom Hausgeist!

Ich habe Dunny erwischt…glaube ich. Unseren Geist hatten wir aus Schottland aus Versehen mitgebracht. Dort war er Gespenst im Dunnottar Castle und hatte sich dummerweise in Jans Kaputze verheddert.

Bisher nur als Windhauch spürbar hat er zwar schon einige Monster aus unserem Haus verjagt, aber bisher war er nicht zu sehen. Nun ist mir dieses unglaubliche Foto geglückt.

Weiterlsen für größers Bild

Weiterlesen für größeres Bild

 

(mehr …)

August 31 at 2008 1 Kommentar

Neuere Beiträge


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

August 2021
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites