Posts tagged ‘Comedy’

Dienstag Abend

Ehrlich, ich würde zu jeder Fernsehserie die 50 € Frage bei Günther Jauch vermasseln. Prominente in Abendshows kenne ich überhaupt nicht mehr, weder Gesicht noch Namen, obwohl sie angesagte Stars in Serien sind, die ich ebenfalls nicht kenne. Meine letzte vollständig frequentierte Reihe war Colt Seavers. Davor Wickie. CSI Miami, NY oder Bad Wörishofen verwechsle ich regelmäßig mit Werbespots für Herrennassrasierer und Desperate Housewives mit einem mexikanischen Bier-Mixgetränk. Was hipp ist, bekomme ich sowieso erst mit, wenn es als siebte Wiederholung im RTL II Nachmittagsprogramm läuft. Comedy-Serien finde ich -tja, wie soll ich sagen- nicht lustig, was sie eigentlich sollten. Fast keine. Forsthaus Falkenau gucke ich vielleicht noch ab und zu. Aber nur bei meiner Schwiegermutter und weil als Alternative dort im Kaff nur die Dorfkneipe zur Verfügung steht. Die ist so eine Art  Verwachsung von „Unser Charly“ und „A-Team“, nur in live. Und was sonst noch läuft, hält eh nur eine Staffel. Zum Glück, wie mir die nervigen Trailer vermitteln. Jetzt kann man mir sicherlich mit Recht noch entrüstet „echte Klassiker“ an den Kopf werfen, aber ich bitte um Gnade. Vielleicht habe ich einfach zu wenig streng getaktete Zeitslots.

Aber ab morgen streiche ich mir den Dienstag abend im Kalender an. Stromberg: Böse, aber intelligent knapp über der Gürtellinie, fein beobachtet und gespielt, mit Witzen, die auch beim dritten Mal noch lustig sind und nicht schon zum ersten mal nicht mehr. Mein Serienfavorit. Ist ja auch die einzige.

Der aktuelle Trailer wirkt jedoch etwas vermariobarthet. Man will hoffentlich nur neue Zielgruppen erreichen und fegt nur ein paar Kalauer zusammen.

Deshalb mal hier was anderes mit dem Ekel (Best of – Ausschnitte findet man leider nicht auf YouTube).

November 2 at 2009 6 Kommentare

Die Verwandlung der Trockenqualle

Nicht erst seit gestern besucht uns Qualo, die Trockenqualle und auch Loala, die Welle schaut mal feucht-fröhlich daherdümpelnd oder aufbrausend zornig vorbei, meistens beide getrennt. Aber erst jetzt ist es uns gelungen, eine Dokumentation im Rahmen "Expeditionen im Keller" mit sensationellen Bildern zu drehen, die zeigt, wie sich Trockenquallen im Zuge der Evolution an Gefahren anpassen können.

Jan ist Kommentator:

Mai 6 at 2009 9 Kommentare

Best of… Vol. 1

Über 50 Videos von Donkys Welt stehen der restlichen Welt inzwischen zur Verfügung. Angefangen von den Vorstellungs-Videos über die Spontan-Aufnahmen bishin zu den Filmchen mit zaghaften Plots.

Zwei der Bande tauchen in Kombination aber immer wieder auf: Donky – der tabulose Erpel bei uns im Park, und Hotz – der angeberische Hirschhase, selbsternannter König des Waldes. Das Gespann hatte schon Ärger mit Mücken, Wieseln, sich selbst oder mir.

So präsentiere ich aus dem reichhaltigen Fundus feierlich mein erstes

Best of Donkys Welt… Vol. 1:

Donky und Hotz

Also zurücklehnen und…äh, weiß ich jetzt auch nicht (Videos laufen automatisch nacheinander).

Hier klicken für die Playlist

Die Videos mit Artikel (Klick auf Link):

  1. Die Mücke : Hotz versucht sich als Dichter, während Donky Schwierigkeiten mit einer sehr starken Mücke hat.
  2. Rapante : Die beiden spielen auf meine Initiative das Stück von Rene Marik nach. Leider verlieren wir etwas den Bezug zur Realität oder andersrum
  3. Seltsame Stimmen : Donky ist etwas sehr Bedrückendes bei Unterhaltungen aufgefallen. Hotz lässt sich zunächst noch nicht überzeugen.
  4. Das Wiesel : Das Blog-Wiesel war zu Besuch bei uns und die beiden hatten extra eine To-do-Liste erstellt. Das Wiesel nahm diese…zur Kenntnis.

Februar 7 at 2009 3 Kommentare

Rapante mit Donky und Hotz

2 Millionen Clicks bei YouTube sind ein Argument. Ich konnte Donky , den Erpel und Hotz , den Hirschhasen davon überzeugen, dass man sich davon was Tolles kaufen kann. Also stand das Remake von Rene Mariks Puppenspiel „Rapante “ auf dem Programm. Immerhin landen jeden Tag Millionen von Fans mit dem Suchbegriff oder Tag „Rene Marik“ auf unserem Blog, nur wegen eines Artikels . Von dem Kuchen wollen wir was abhaben.

Ach ja, einen Versuch war’s wert. Wir waren alle etwas überfordert. Seufz.

Aber es ist ja alles nur ein Spiel. Also fast, nur eben in echt. Gespieltes Spiel sozusagen. Echt? Ja, was denn jetzt? Ich bin noch ganz durch den Wind…Ach, seht selbst!

Januar 22 at 2009 13 Kommentare

Igitte und der Käfer

Igitte , die 5-beinige Spinne, hat den Verlust ihrer 3 Beine immernoch nicht ganz überwunden und lässt sich nicht helfen. Nach dem heutigen Versuch haben wir ihr heimlich eine fette Motte in ihr Netz geworfen. Hoffentlich freut sie sich über dieses Erfolgserlebnis.

Januar 15 at 2009 8 Kommentare

Seltsame Stimmen

Donky , der Erpel, hat ein seltsames Phänomen entdeckt. Hotz , der Hirschhase, kann es noch gar nicht glauben. Aber irgendetwas ist faul, wenn sich die Bande miteinander unterhält! Gibt es einen Ausweg?

Januar 11 at 2009 3 Kommentare

Wiesel = Enten = Buchfinken

Kein Baummarder!

Kein Baummarder!

>Donky , der Erpel bei uns im Park, hat es mit raffinierten Argumenten geschafft: Wegen der schlechten Alternative, Hotz ‚ Waldfeger spielen zu müssen, half das Wiesel Donky bei den Hausaufgaben. Da Wiesel weder schreiben noch rechnen können, Donky aber denkt, das Wiesel besonders gut schreiben und rechnen können, wird er am Montag mit viel "Hinter die Ohren schreiben" rechnen können.

Buchhilde , die Ententante, und Finkel , der Erpel, der denkt, er wäre ein Buchfink haben ein Einsehen und wollen das Wiesel aus dem Park retten.

Die beiden hatten anschließend noch ein nicht ganz eindeutiges Gespräch mit dem lieben Tier:

Wiesel : „-x-"
Buchhilde : Du Süßer, willst du doch lieber Donky helfen. Das ist aber lieb!!
Finkel : Du Süßer, willst du doch lieber Donky helfen. Das ist aber lieb!

Buchhilde : Dann ruh dich noch etwas aus!
Finkel : Dann ruh dich noch etwas aus!

Warum wiederholst du mich denn andauernd?
Ich übersetze in die Buchfinkensprache.

Aber du sprichst doch das selbe wie ich!
Nein, das geht doch gar nicht, denn ich bin ein Buchfink und du eine Ente.

Hör mal! Wenn ich "du Süßer" sage, dann sagst du auch "du Süßer"!
Stimmt, das klingt etwas ähnlich.

Gleich!
Kann nicht sein, eine Ente ist ja kein Buchfink.

Du schon!
Nee, denn dich versteht das Wiesel nicht, mich schon.

Woher weißt du das denn?
Weil das Wiesel auch ein Buchfink ist.

Ein Wiesel ist kein Buchfink. Das sieht doch ganz anders aus!
Nein guck!

Was?
Fällt dir was auf?

Du hast einen Schnabel und das Wiesel nicht. … und du hast auch kein Fell!
Aber ich habe keine Stacheln.

Stacheln?
Ja und das Wiesel auch nicht. Alle Buchfinken haben keine Stacheln.

Ich habe auch keine Stacheln.
Vielleicht bist du auch ein Buchfink!

Ach ja? Und wenn das so ist, warum solltest du mich dann übersetzen, bitte schön?
Vielleicht bist du ja ein Buchfink, der die Entensprache spricht.

Ich sehe aber nicht aus wie ein Buchfink
Doch, du siehst doch so aus wie ich.

Finkel, du bist albern!
Wenn Du mir nicht glaubst, dann frage das Wiesel doch !

Wiesel, bist du ein Buchfink?
"-?-"

Wiesel, bist du ein Buchfink?
"-!-"

Siehste!

Dezember 14 at 2008 10 Kommentare

Ältere Beiträge


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

Oft gelesen

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Juni 2020
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites