Posts tagged ‘böse’

Kotzhymne

Liebe Klartext-Redner, Ehrlich-Meiner, Wahrheits-Vertreter, Pseudo-Bohlens, Nicht-Rumpalaverer, Meine-Meinung-Sager,

oder wie ihr euch nennt, wenn ihr ungefragt das „sagt, was ihr denkt“, natürlich direkt ins Gesicht. „Sorry, ich bin eben ehrlich, ich muss das mal sagen“, meint ihr immer. Nein, müsst ihr nicht! Nur weil ihr von eurer Unzulänglichkeit ablenken wollt, heißt das noch lange nicht, dass euer spontan ausgeseiertes Hirnsekret irgendjemanden nützt.

Eure brüchige Wahrheit, die ihr euch mühsam um euch rumgezimmert habt,  ist nicht gefragt, denn sie ist nur ein Abziehbild eures letztendlich vergeblichen Versuchs, euch am eigenen  Schopf aus der großen Kloake zu ziehen. Ihr werdet nicht größer, weil ihr versucht, andere in die Senke zu stellen. Ein großes Missverständnis.

Ihr denkt, ihr seid offen. Vielleicht. Aber offene Mülltonnen gehören auch geschlossen. Aber ich war mal so gnädig und habe euch eine Hymne geschrieben (zur eigenen Verwendung):

***

Ich kotze dir gleich

frontal ins Gesicht.

Ich muss es, ich bin so direkt.

Das ist vielleicht hart,

doch Schuld bin ich nicht,

dass dir meine Kotze nicht schmeckt.

***

Die Wahrheit ist das,

noch nicht ganz verdaut,

wahrscheinlich noch mit etwas Biss.

Doch hätt‘ ich für dich

sie ganz abgebaut,

genössest du jetzt meinen Schiss!

Dezember 9 at 2011 2 Kommentare

Andere Perspektive

Ja, glotz’ nur. Aber du kannst lange warten. Ich komme nicht raus. Hier, schau, ich tanze sogar für dich. Denn jetzt bin ich sicher. Tja, und du kannst nur blöd deine Runden ziehen.

Wie viele meiner Freunde hast du auf dem Gewissen? Feige aus dem Hinterhalt. Sie waren noch so jung, konnten sich kaum entfalten. Mörder! Wann bist du endlich satt?

Warum verfolgst du mich erst jetzt? Vorher hast du doch auch keine Notiz von mir genommen. Was habe ich dir getan? Gut, ich habe mich als auffälliger entpuppt, als du vielleicht dachtest. Aber ist dies Grund genug, mich so zu jagen?

Mein Lieber, hier ist für dich Schluss! Hier bleibe ich erstmal. Von hier werde ich meine Fühler ausstrecken, um zu sehen, wie es weitergeht. Und zwar ohne dich! Du kannst mir nicht ewig auflauern! Komm’ doch und hol dir ne blutige Nase! Du kriegst mich ni…

Hey, wer ist das denn? Ich muss mich verstecken. Ab hinter die Gardine! Ich falle! Hilfe, ich kann mich nicht bewegen. Lass mich los! Du engst mich ein! Ich will hier bleiben, hörst du? Ich sehe nichts. Wo bin ich?

Nicht doch, nicht doch! Warum wirfst du mich raus? Was magst du nicht an mir? Kein Schutz weit und breit. Schnell weg hier. Da vorn ins Dickicht. Gleich, nur noch ein paar Meter. Ich taumle. Oh, bitte nicht! Ich taumle. Erbarm…

„Mama, hast du den Schmetterling gerettet?“
„Ja, Nina, hinter der Scheibe hätte er nicht lange überlebt.“
„Hast du ihm auch nicht weh getan?“
„Nein, man muss nur vorsichtig seine Flügel von hinten zusammendrücken. Dann gehen sie nicht kaputt, weil er nicht flattern kann. Am besten, wenn er sitzt. Dann die Hand als Schutz davor und zur Tür tragen.“
„Schön, jetzt ist er frei!“
„Nina, guck’ mal, eine Schwalbe auf unserem Fensterbrett!“
„Oh toll, Mama. Sieht aus, als ob sie lächelt, oder?“

Juni 8 at 2011 2 Kommentare


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

August 2021
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites