Posts filed under ‘Lesereinsatz’

Sind Sie Puppenspieler?

Bevor ich Donkys gesammelte Survival-Tipps beim "Flug über’n Berg" (Alpen) nach Südtirol zusammengefasst habe, Kolumbis Rezeptaustausch mit Apfelwürmern und Sing Langs Kulturcrash mit Schlutzkrapfen, außerdem alle Fotos sortiert sind, melde ich mich mit einem aufgewärmten, aber nicht minder wichtigen Artikel zurück:

Ich denke, die Frage dürfte viele Interessierte ab jetzt beschäftigen:

"Bin ich ein Puppenspieler?" 

Also nicht ich jetzt, sondern Sie…oder Du… oder Werter Sie.

Diese Frage ist nicht einfach zu beantworten, schon gar nicht, wenn man sie noch gar nicht gestellt hat. Also habe ich fünf Fragen erarbeitet, die eine eindeutige Einordnung von 0-10 Punkten ermöglichen. Damit jeder seine wahre Bestimmung finden kann. Ich habe sogar 35 Punkte bei diesem Test erreicht. Dafür musste ich ihn allerdings mehrmals durchspielen.

0-2 Punkte: Sie nutzen Ihre Hände nur zur Arbeit. Wenn Sie mit Puppen spielen, dann nur mit aufblasbaren und selbst das ohne Publikum.

3-4 Punkte: Fangen Sie einfach mal an. Der Spiegel ist ihr bester Freund. Lösen Sie sich von Playmobil und wagen sie etwas. Kasperle wird es Ihnen verzeihen.

5-6 Punkte: Die Zeit, als Sie heimlich in der Hosentasche Figuren geformt haben, ist vorbei. Sie trauen sich was! Sie sind Meister des gespielten Witzes im Kleinformat. Ihre Kollegen/Innen danken es ihnen mit anerkennenden Lächeln.

7-8 Punkte: Mario Barth könnten Sie schon problemlos mit einem Furzkissen als Puppe ersetzen. Auch im Olympiastadion. Man bräuchte nur eine größere Leinwand.

9-10 Punkte: Sind Sie vielleicht Pinocchio? Oder Chucky, die Mörderpuppe? Sie brauchen sich nicht mehr verstellen. Sie sind es!

Hier sind die Fragen:

(mehr …)

August 24 at 2010 6 Kommentare

Bloggeraufgabe: Doofente auf Reisen (3)

Renee gab mir den Auftrag, eine Fortsetzungsgeschichte weiterzuschreiben (Ursprung Mrs. Karibale aus dem PP 2010). Ich war mal so frei und habe der Geschichte einen (offenen) Namen gegeben, da nicht alle das PP 2010 kennen (mich bisher eingeschlossen). Na dann:

Was bisher geschah:

Doofente will über den großen Ozean, Verwandte besuchen, weiß aber leider nicht, wie man schwimmt. "Zuerst schwimmen, dann Ozean", meinte seine Mama sinngemäß. Doofente sucht am Teich jemanden, der ihr hilft…

…" Hallo", rief die Doofente über das Wasser, "wie kann ich schwimmen?" Stille. "Ach, schade, dann werde ich wohl doch im Ofen landen, wie es mir Moritz, die Katze, vorhersagt. Na ja, ist zumindest warm.", seufzte sie. "Einfach reinspringen!", tönte plötzlich eine Stimme vom Teich. "Dann geht alles von selbst". Doofente sah sich überrascht um. "Wer ist da?" Auf dem Teich dümpelte eine leere Cola-Flasche, aber sonst war niemand zu sehen. "Guck mal, ich wurde ins Wasser geworfen und seitdem wippe ich hier einfach rum", sprach die Flasche, was für Flaschen äußerst ungewöhnlich ist.  "So einfach geht das?", freute sich Doofente. "Klar, spring einfach!", ermutigte die Cola-Flasche den Vogel. Nach einem etwas holperigen Anlauf vom Zaun plumpste das Federvieh in den Teich. Und wie es sich für eine Ente gehört, steckte sie erstmal das Köpfchen in das Wasser. Allerdings  streckte sie nicht wie geplant das Schwänzchen in die Höh, sondern schluckte stattdessen einen Liter Algenbrühe. Und gleich noch einen weiteren ein paar Meter tiefer. Fatalerweise können Cola-Flaschen nämlich gar nicht reden. "Sind alle Enten so bekloppt?", quakte eine Kröte im Schilf und schüttelte kichernd den Kopf. "Na ja, klang schon wirklich echt. Du so als Cola-Flasche", antwortete ihr Nachbar. "Wo ist sie denn jetzt?", sagte er neugierig und lugte durch die Blätter. Die andere Kröte zuckte mit den Schultern. "Ähm. Keine Ahnung!"

Wie diese dramatischen Ereignisse weitergehen, würde ich gern (inklusive Foto, wenn möglich) von Paleica wissen.

Um den Faden nicht zu verlieren, könnte man eine Liste bisheriger Autoren als "Kurzüberschrift-Link" kopieren und fortführen:

März 25 at 2010 11 Kommentare

Multifunktionsfeier

Buchfinken sind schon ein fröhliches Vogelvölkchen. Und seitdem Finkel, der Erpel, der sich als Ei nicht ganz freiwillig in ein Buchfinkennest verirrte, ein amtlich anerkannter Buchfink ist, lernen wir die Gewohnheiten auch immer mehr kennen.

Gestern flötete er vergnügt, das er ein süßes Nestchen mit bunten Zuckereiern mit seinen Finken-Freunden gebastelt hat. "Nein, nein, Eier gibt es erst später!", erwiderte Jan, musste aber gleich eingestehen, da sich Vögel eindeutig besser mit Eiern auskennen. Außerdem schmücken sie ja mit den Nestern den Weihnachtsbaum. "Wie keine Strohsterne?", war unsere erschrockene Reaktion. "Nein, dafür eine silberne 3 mit Lorbeerkranz auf der Spitze", überraschte uns Finkel. Er klärte uns auf, dass es ja immer einen Geburtstag gibt und sie dafür aus Cola-Dosen mit ihren Schnäbeln einen Kranz stanzen.

"Wow, eine Multifunktionsfeier", kommentierten wir anerkennend und Finkel setzte noch einen drauf: (mehr …)

Dezember 2 at 2009 2 Kommentare

Aller Anfang ist hypothetisch

Wenn ein Buch mit diesen Sätzen anfangen würde: Würdet Ihr weiterlesen?

„Nein, zufällig habe ich keinen Siedepunkt“, rief  Donky ungehalten vom Baum, „und ich bin auch keine Dampfnudel, oder sehe ich so aus?“ Der Erpel wird äußerst unbequem, wenn er morgens geweckt wird und mit einer Nudel verwechselt wird, erst recht um fünf Uhr, wenn sich die halbe Parkgemeinde unangemeldet um seinen Schlafbaum versammelt.

Oktober 2 at 2009 13 Kommentare

Wer wird Vorsitzender der Park-Partei?

Der Wahlkampf im Park für alle Tiere und Tierähnlichen ist im vollen Gange und die Park-Partei (die Bande) hat immer noch keinen Vorsitzenden. Zwar sind schon einige Stimmen geködert. Aber wer bestimmt den Kurs? Dass die VVV (Vereinigung vielfliegender Vögel) sogar schon einige lahmen Enten geworben hat, kann damit zusammenhängen, dass Sing Lang als Pekingente zu sehr von chinesischen Köchen geschwärmt hat. Und Hotz, der Hirschhase, vergrault so einige Tiergattungen mit seiner „Politik der Größe“ (Tiere kleiner als 2 cm sind blöd.) Hotz hält als König des Waldkönigwaldes sowieso recht wenig von Demokratie und sucht nach Wegen, sie auzutricksen.

Nun stellen  sich vier Kandidaten für die Vorsitzendenwahl. Die Parteisatzung sieht vor, dass eine Stimme dem Volk außerhalb des Parkes gehört. Deshalb präsentieren sie ihre Schokoladenseite im Wahlkampfspot. Manfriss, der Metallfresser, hat eine dramatische Wahlbotschaft für Bäume. Kolumbi, der Holzwurm, wird gefördert von Hotz, der allerdings eine sehr undurchsichtige Rolleim Wahlkampf spielt. Igitte, die 5-beinige Spinne wird unterstützt von Mops, der dicken Möwe (was auch dringend nötig ist) und Donky hat wegen Buchhilde, der Ententante, Probleme, seine Wahlbotschaft glaubwürdig rüberzubringen.

Also bitte wählt Euren Favoriten. Eure Stimme kann die Zukunft des Parkes und Waldes entscheiden!!

Juni 14 at 2009 2 Kommentare

Wer kennt die Bande?

Für regelmäßige Leser dürfte folgende Quizfrage zur Bande in Donkys Welt kein Problem sein. Der Rest kann sich zum Stand der Dinge hier kundig machen. Mehrfachantworten sind möglich.

Und wer mit skurrilen (Hand-)Figuren nichts anfangen kann, aber trotzdem gerne grübelt und rätselt, nimmt einfach heute abend um 21:30 Uhr an der 10. Runde des großen Musikquiz der 80’er teil.

Mai 13 at 2009 1 Kommentar

Ein Song für Manfriss (Aufruf)

Sing Lang hat es satt. Als Pekingente, die wirklich lang singen kann, wurde ihr immer vorgeworfen, dass „lang“ klangtechnisch nicht entscheidend für Künstler sei. „Dann macht es doch besser!“, murrt sie immer, worauf sich bisher jedoch niemand der Parkbewohner einlässt.

Damit ist jetzt Schluss: Bis zum  Sommer veranstaltet sie in Kooperation mit uns den

1. Grand Prix de Park

Hierfür muss jedes Mitglied der Bande ein Lied singen, das hier im Blog vorgestellt wird. Anschließend wird im Voting über den besten Gesangsbeitrag entschieden.

Auch das juckte die Bande zunächst herzlich wenig. Seit Sing Lang jedoch als Gewinn einen echten chinesischen Drachen in Aussicht stellte, hört man hinter, auf oder in jedem Baum schräge, wenn auch noch etwas zaghafte Stimmübungen. Ein Drache lässt sich nämlich vielfältig nutzen, ob für Parkrundflüge oder Grillanzünder. Jan und ich machen nicht mit, so dass uns Sing Lang schon einmal den „ungeheuerlichen“ Gewinn zeigte. Dass Drachen eine Schweißnaht haben, war uns neu, aber der Prägedruck „Made in China“ überzeugte uns, dass es hier mit rechten Dingen zugeht.

Manfriss

Manfriss

Nur Manfriss, der Metallfresser , hat keine Ahnung, was ein Lied ist. Das ist beängstigend, denn wenn Manfriss auf den letzten Platz käme, könnte er leicht frustriert sein. Und wenn Manfriss frustriert ist, knabbert er überall die Türklinken ab. Manfriss lässt immer seinen Bauch sprechen, um Probleme zu lösen.

Wenn ihr also bald nicht mehr in die Wohnung kommt, wisst ihr warum. Es sei denn, ihr macht mit (Gilt nicht für alle Glücklichen mit Drehtüren)!

Aufruf zum Texten (kein Aprilscherz):

Also, bitte, bitte: Textet eine Strophe für Manfriss‘ Song . Da er nicht singen kann, wird er wohl sprechsingen. Als Musikrichtung dürfte wohl Heavy Metal passend sein.

Alle Strophen werden dann plus Refrain in einem Videoclip vertont, natürlich mit Angabe des jeweiligen Urhebers. Eine Strophe habe ich schon mal vorgegeben. In fett die betonten Silben. Ist ganz einfach. Das Reimmuster ist:

  • a a
  • c a
  • b b
  • d b

Muster der Strophe:

Ach, ich hät te gern ’ne fet te

gut geöl te Fahrradket te.

und  Linkshän der – Chrom-Gelän der,

ohne Holz , dafür mit Stän der

Also bitte, lasst uns nicht im Stich! Wir können nicht den ganzen Haushalt auf Plastik umstellen. Und ihr auch nicht! Wer Manfriss noch nicht kennt, findet hier ein paar Hintergrundinfos .

April 1 at 2009 2 Kommentare

Mal paar Fragen

"Donkys Welt" hat ja seit seinem Start einen "Auftrag" als Sammelbecken unserer Ideen zu den (Kinder?)-Figuren in den unterschiedlichsten Beitragsformen. Nun ist das Blog  schon bunt gefüllt. Sicher treffen einige Beiträge mehr den Nerv, manche zünden nicht. Das hängt natürlich auch vom Einzelbeitrag und dessen Spannung oder Pointe ab…und ob es überhaupt was zu erzählen gibt.

Mich würde aber interessieren, ob es bestimmte Beitragsformen oder -inhalte gibt, die ihr bevorzugt. Meist fließen die Ideen ja spontan. Aber ein bisschen lenken wir die Geschehnisse ja auch. Das ist ja nicht so ein "echter" Daily-Blog.

Es ist ein momentan ein wenig schwer, den ganzen Kram -auch zeitlich- zusammenzuhalten. Deshalb habe ich Fragen, die ich mir manchmal stelle, einfach mal ausgespeichert. Es wird trotzdem weiter ein (Fast)-Spontan-Blog bleiben. Was eben so kommt.

  • Gibt es bestimmte Figuren, die ihr besonders mögt oder nicht?
  • Welche Form mögt ihr am liebsten (Videos, Kurzgeschichte, Erzählung, Fotoartikel) oder ist es die Kombination?
  • Gibt es zuviel oder zuwenig Offtopic im Mix mit der "Bande"?
  • Oder ist euch das alles egal und ihr lest und schaut eben je nach Laune und Zeit mal rein?

Februar 10 at 2009 9 Kommentare

Das Quiz ist tot, es lebe das Quiz!

Nach sechs Folgen des TV-Quizes muss ich die Segel streichen. Vor allem der „Anti-Google“-Schutz der Fragen erforderte viel Phanasie…und Zeit. Da ich ja auch nicht mehr so sattelfest mit den Details zu den Serien war, waren außerdem einige Recherchen notwendig. Und Donky & Co. hatten sich schon beschwert, dass sie auf der Strecke bleiben, heißt das Blog doch „Donkys Welt“.

ABER: Ein gleichwertiger Ersatz wird ab nächsten Mittwoch 21:30 Uhr (ja eine halbe Stunde später) hier auf dem Programm stehen:

Das große 80er Musikquiz!

Melodien erkennen, zuordnen und Texte weiterdichten von Bronski Beat bis Heinz Rudolf Kunze. Kein Hit -aber auch keine Peinlichkeit- wird ausgelassen.

Hier mal ein kleiner Appetithappen als Test (So in der Art?): (mehr …)

Februar 4 at 2009 24 Kommentare

Diebe im Park!

Donkys Grill ist weg. Und Hotz‘ Haarspray auch. Ich überlege, Anzeige zu erstatten, nachdem ich diesen Artikel gelesen habe. Die Sachen haben mich 78, 56 Park-Dollar (umgerechnet: 54, 98 €) gekostet. Noch kann man sie zurückgeben! Einfach per Kommentar!

Januar 30 at 2009 4 Kommentare

Park statt Dschungel (Cancelled)

Dschungel-Trash war gestern. Für die Quote in der werberelevanten Zielgruppe haben wir uns eine Parkprüfung überlegt, also eine Prüfung für alle im Park. Die Bande weiß zwar noch nichts davon, aber was soll’s. Außer dem/der Erwählten, finden die Idee bestimmt alle gut.

EDIT: Die Bande macht nicht mit! Alle! Sie haben einen Protestbrief geschrieben gegen die Ausbeutung von Park- und parkähnlichen Tieren.  Sollten wir die Umfrage nicht zurückziehen, werden sie alle nach Venezuela auswandern (Vorschlag von Hotz). Solch ein Zusammenhalt war nicht zu erwarten. Diesem Druck beugen wir uns! Alternativ schlugen wir vor, dass der Gewinner der Umfrage ein Candlelight-Dinner mit uns als Wiedergutmachung für die unentschuldbare Profitgier erhält.

Ihr bestimmt, wer in die Parkprüfung kommt   wer ein Candlelight-Dinner mit uns gewinnt (FSK: Ohne Altersbeschränkung):

Ein paar Spezies sind jedoch ausgeschlossen:

Buchhilde , die Ententante und Finkel , der Buchfinkenerpel weilen im Allgäu. Bubu , die weise Blindeule ist einfach zu weise für solche doofen Spielchen  hätte ja sowieso nicht mitgemacht. Und sie ist zu blind für Kerzenschein. Dunny , der schottischen Hausgeist hat keinen spirituellen Zugang zu irdischen Speisen. Das Ding , unser Außerirdischer macht nicht mit, weil es noch beleidigt ist. Da lassen wir es besser in Ruhe, sonst verwandelt es uns wie angedroht in Senftuben.

Januar 20 at 2009 6 Kommentare

Der Weihnachtsauftrag

Schreiben Sie Geschichte!

Schreiben Sie Geschichte!

Der Auftrag war kniffelig, aber es ist soweit!

Die Geschichte zum Auftrag aus dem Geschichtenmanager ist fertig. Aus mehreren Umfrage-Modulen ergab sich zum Stichtag folgender Plot:

Sing Lang, die Pekingente, und Kolumbi, der naive Holzwurm, streiten sich über Weihnachten im Dunkeln ohne viel Fachkenntnis.

Und wir waren rechtzeitig mit der Kamera bei schlechten Lichtverhältnissen neben dem Weihnachtsbaum auf unserem Balkon, als Kolumbi, der Holzwurm, berechtigterweise ziemlich genervt mit Sing Lang, der Pekingente aus dem Restaurant Lotusgarten, weniger besinnlich über eine wichtige Frage zur Baumkultur diskutierten. Dazu muss man wissen, dass Sing Lang eigene Erfahrungen mit Weihnachten (Kurzgeschichte) hat.

Dezember 22 at 2008 5 Kommentare

Wer was über Wiesel wissen will

Wiesel, Wiesel, Wiesel. Gibt es denn nichts anderes mehr? Wohl nicht! Das Rad ist nicht mehr zurück zu drehen. Aber zumindest muss man wissen, worüber man redet.

Werte Wiesel-Kenner (Da ist das Wort wieder!): Hier ist der ultimative Test (Auflösung später):

Dezember 12 at 2008 3 Kommentare

Der Auftrag steht

Die Entscheidung zum Geschichtsauftrag an uns über die Umfragen im neuen, interaktiven Geschichtsmanager  ist gefallen:

Sing Lang, die Pekingente und Kolumbi, der naive Holzwurm, streiten sich über Weihnachten im Dunkeln ohne viel Fachkenntnis.

Eine einzigartige Weihnachtsgeschichte in Kürze hier in diesem Blog!

Dezember 7 at 2008 5 Kommentare

Schreiben Sie Geschichte!

EDIT: Die Wahl ist gefallen!  Zu folgendem Auftrag für eine Weihnachtsgeschichte wird bald die bande zusammengetrommelt. Vorher machen wir uns ein paar Gedanken:

Sing Lang, die Pekingente (46%) und Kolumbi, der naive Holzwurm (36%) streiten sich über (36%) Weihnachten (36%) im Dunkeln (36%) ohne (64%) viel Fachkenntnis (55%).

Wir brauchen Hilfe! Jan und ich suchen die Geschichte.

Es gibt soviel zu erzählen. Soviel Figuren, Abenteuer rund um die Bande (hier  mehr dazu ). Nur wir werfen alles durcheinander. Wer hatte zuletzt mit wem nochmal was und warum überhaupt? 

Geben Sie uns einen Geschichtsauftrag!

Neu!

Neu!

Die neue Art zu erzählen: Entwerfen Sie aus Wort-Modulen eine Geschichte, die wir wahlweise mit der Bande spielen oder erzählen.

Hierfür sind mehrere Umfragen (Polls) als Module aufgelistet. Einfach nacheinander die gewünschte Auswahl in den einzelnen Polls treffen, so dass diese einen Satz ergeben, und jeweils bestätigen. Die jeweils mehrheitlichen Antworten ergeben den Auftrag.

Bis zum 5.12. kann mitbestimmt werden. Auf geht’s!

>> hier geht es zu den Modulen 2-7  (Polls) der Geschichte

(mehr …)

November 26 at 2008 11 Kommentare

Wunschfilm

Jan und ich haben bald Männerwochenende. Frau ist weg. Zumindest den kompletten Samstag.

Neben dem obligatorischen Rumpsteak mit Pfifferlingssoße und Kroketten werden wir uns intensiv mit der Bande beschäftigen. Die haben schon einige Pläne. Nur sind wir uns nicht einig, wo wir mit der Kamera dabei sind. Da brauchen wir Eure Hilfe. Ihr entscheidet:

Die möglichen Akteure (Link klicken): Igitte , Kolumbi , Donky , Hotz , Sing Lang

Hier die Titel. Auf zur Abstimmung >>>

( Das Abstimmungsergebnis geben wir mit dem Film bekannt!)

November 20 at 2008 7 Kommentare


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Juli 2020
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites