Midlifecrisis oder was?

Juni 25 at 2010 4 Kommentare

War da was? Da muss doch was sein! Hey, ich habe inzwischen über 40 Lenze auf dem Buckel und ich finde, dass die Zeit reif ist. Die Midlifecrisis steht an. Nicht, dass sie Besitz von mir ergriffen hat. Nein, ich kann die Zahl 40 problemlos artikulieren. 40, 41,  42… Bei 49 mache ich vorsichtshalber mal Schluss.  Aber das ist doch nicht die Ruhe vor dem Sturm, oder?

Ich muss mir vorhalten lassen, dass ich nicht vorgesorgt habe. Ich habe bei der Wahl meiner Bleibe keinen Platz für den Kickertisch einkalkuliert, wie wahrscheinlich die Mehrzahl der 30-Jährigen Hypothekenzahler. Ich war auch noch nicht in Tibet. Und die letzten 200 € habe ich nicht für Bungee-Springen vom Matterhorn ausgegeben, sondern für einen neuen Durchlauferhitzer. Auch mit der Wahl meiner Sportart habe ich kein rechtes Fingerspitzengefühl. Anstatt  den jungen Spunden beim Golf noch zeigen zu können, was Erfahrung ausmacht, spiele ich Volleyball in einer Gurkentruppe, wo jeder seine kaputten Knochen oder Pfunde über das Feld schleppt. Ich besitze noch nicht mal einen Motorradführerschein. So grenzt man sich nicht ab!

Ich habe für die anstehende Suche nach dem Sinn des Lebens nicht vorgesorgt.  So ist es.  Gut, ich spende immerhin ab und zu für die Welthungerhilfe. Das ist doch auch was! Nicht ganz  vergleichbar mit unzähligen Rechtsanwälten und Bauingeneuren, die sich nach dem Dachgeschossausbau der eigenen Resozialisierung widmen. Gern mit einem Engagement im Lokalbüro von  "Amnesty International" oder dem Bau eines Kinderspielplatzes. Aber: Ich tue was! Zumindest passiv. Dass ich in Kürze berühmter Autor werde, möchte ich auch nicht unerwähnt lassen.

Sonst warte ich, wann sie denn kommt, die Midlifecrisis, und mache nichts Voreiliges. Maximal schreibe ich vielleicht noch mal einen Artikel darüber. Ich will mein Pulver ja nicht vorher schon verschießen.

Entry filed under: mir & uns. Tags: , , .

Donkys Liebeslied „Buchfinken“

4 Kommentare Add your own

  • 1. ruediger  |  Juni 25 um 2010

    Das wird langsam kommen und zu Beginn mehr subtil. Komischen Sachen werden Dir im Kopf herumspuken und manchen gehst Du nach. Mann gewöhnt sich dran, wenn mann weiß was es ist und wie mann damit umgehen kann. Aber das weißt Du sicher schon.

  • 2. Donkys Freund  |  Juni 28 um 2010

    Na irgendwie lässt sich diese „Midlifecisis“ ja zusammenfassen in dem Gefühl, „etwas verpasst zu haben“. Da ich zur Vergangenheit jedoch ein sehr entspanntes Verhältnis habe, weil sie vergangen und damit genaus so richtig ist, wie sie ist, bin ich erst einmal guter Dinge.

    „Subtil“ ist natürlich nicht so schön, da die Midlifecrisis dann nicht mit offenen Visier kämpft.

    Ich kam die letzten Tage zweimal in Kontakt mit dem Wort, deshalb der Artikel:

    In einem Beitrag in der Leselupe versucht ein 40er die Situation zu meistern, in dem er sich ganz klare Verhaltensregeln für die „Zeit danach“ einhämmert (weniger essen, weniger Parties, bewusster leben…) Alles richtig, rein rational, aber letztendlich kommt er damit nur vom Regen in die Traufe.

    Außerdem lässt sich ein Bekannter bewusst (!) und pünktlich zur Midlifecrisis, die Haare lang wachsen. Blödsinn.

  • 3. Doris Karpowitz - Lichtundliebe-blog.de  |  Juli 15 um 2011

    Wusste ich’s doch … darüber singt sogar einer … http://www.youtube.com/watch?v=x_7wR5nXLA0

    Take it easy !

    ♥ ♥ ♥ (。◕‿◕。) ♥ ♥ ♥

  • 4. Donkys Freund  |  Juli 25 um 2011

    Hallo Doris,
    ja, ein Thema, was es sonst selten in Songs schafft!
    Zum Glück fühle ich das nicht. Noch nicht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Juni 2010
M D M D F S S
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: