Projekt 52: Freundschaft

Januar 17 at 2010 15 Kommentare

Sing Lang, die Pekingente,  ist Hotz‘ Freund. Weil sie so gut verlieren kann. Hotz meint zwar, als König des Waldes ist man immer allein und hat keine Freunde und das stimmt sogar. Aber das hat andere Gründe. Zum Beispiel, dass Hotz Freundschaft sehr einseitig definiert, wenn er irgendeinen Vorteil daraus ziehen kann. Beim Kniffel spielen hatte Hotz jedoch keinen Vorteil, was Sing Lang mit einem fünfachen Fünfer  eindrucksvoll bewies. Sie nahm Hotz seine impulsive Art jedoch nicht krumm.

Hotz ändert extra für das Projekt 52 die Regeln:

(Weitere Bilder zu Hotz, dem Hirschhasen, hier)

Entry filed under: Projekt 52. Tags: , , , .

Projekt 52: Zahlen Der Witz der Wochenmitte

15 Kommentare Add your own

  • 1. Schonzeit  |  Januar 17 um 2010

    das kenne ich. Hab ich zu viel Zeit mit Freunden verbracht hagelte es auch immer 5en. 😉

  • 2. paleica  |  Januar 18 um 2010

    aber er kann doch nicht einfach die regeln ändern ^^
    bild ist die gut gelungen und die geschichte dazu mag ich auch!

  • 3. Schaps  |  Januar 18 um 2010

    Oh und ich dachte diese Woche wär im 52er Projekt irgendwas mit 6 und 36 dran…aber ausgedrückt hast du das trotzdem schön! 🙂

  • 4. Donkys Freund  |  Januar 18 um 2010

    @ schonzeit:…und dabei noch nicht mal selbst gewürfelt!

    @ paleica:Hotz macht sich gerne Freunde. Der Selbstauslöser hat Hochkonjunktur bei der Serie. 😀

    @ Schaps: Danke. Ist , wie Du schon erkannt hast, das neue Thema.

  • 5. freidenkerin  |  Januar 18 um 2010

    Also, wenn’s um Freundschaft geht, darf man die Regeln schon mal ändern. 😉

  • 6. paleica  |  Januar 18 um 2010

    das kann ich mir vorstellen (;

  • 7. Jan B.  |  Januar 18 um 2010

    Ist das ein Pasch oder Kniffel? Eine optimale Beschäftigung bei dem Sauwetter 😉 Ihr könnt ja im Anschluss zur Versöhnung noch eine Runde „Mensch ärgere Dich nicht“ spielen.

  • 8. Schonzeit  |  Januar 18 um 2010

    nee nur selbst verzapft. 😀

  • 9. Donkys Freund  |  Januar 19 um 2010

    @ freidenkerin: Ja schon, aber nicht zu Ungunsten des Freundes!

    @ paleica: ich wünsche mir eine Spiegelreflex, durch die man gleichzeuitig durchschauen und vorstehen kann. 😀

    @ Jan. B: Tatsächlich ein Kniffel. Die Verkleinerung hier im Blog schafft eine schlechtere Auflösung. Mensch ärger dich nicht??? Sing Lang musste zur Strafe mal ihre ganzen Figürchen verschlucken. Das wollte Hotz so.

    @ Schonzeit: Ein Fünferpasch auf dem Zeugnis…na ja. Dann lieber ein Full House zu Hause.

  • 10. freidenkerin  |  Januar 19 um 2010

    Ja, das ist dann natürlich nicht sehr freundschaftlich! 😯

  • 11. paleica  |  Januar 19 um 2010

    hihi, das glaub ich dir (; ich bin diesbezüglich bescheidener – ich wünsche mir erstmal einfach eine spiegelreflexkamera +g+

  • 12. Magrat  |  Januar 24 um 2010

    Hochinteressant.

    Wir haben ja früher auch immer … gewürfelt. Das hieß bei uns „Macke“. Ob das Spätfolgen hatte?

    Och nö…..

    Hotz gefällt mir sehr, wo haben Sie den bloß aufgetrieben? Ich werde hier noch ein wenig herumblättern (leise, versteht sich), um mir die nötigen Hintergrundinfos zu holen….

  • 13. Donkys Freund  |  Januar 24 um 2010

    Dann immer hereinspaziert. 🙂 Unter „Neu hier!“ Kann man sich einen guten Einblick machen, wo die Bande so herkommt…

  • 14. BexX  |  Januar 25 um 2010

    *Grins* Der ist ja ein genauso guter Verlierer wie meine Mutter. 😉 😉 😉

  • 15. Donkys Freund  |  Januar 26 um 2010

    Oh, mit Deiner Mutter möchte ich mich lieber nicht messen. 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

Oft gelesen

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Januar 2010
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: