Gewöhnlich anders

Juni 14 at 2009 8 Kommentare

Menschen, die betonen, wie anders sie doch denken und sind, leisten meistens einen Offenbarungseid ihrer Gewöhnlichkeit. Dabei finde ich gewöhnliche Menschen, die offen ihre Gewöhnlichkeit vertreten oft sogar deutlich andersartiger, als andersartige Menschen, die betonen, dass sie anders sind, weil sie nur anders sind, um nicht gewöhlich zu sein. Dabei sind sie so abhängig vom Gewöhnlichen, denn ohne gewöhnliche Menschen hätten sie kein Gegenpol, anders zu sein.

Entry filed under: Nicht kategorisiert, Welt & Sonstiges. Tags: , , .

Wer wird Vorsitzender der Park-Partei? Klappe, die Letzte

8 Kommentare Add your own

  • 1. Pest Krause  |  Juni 16 um 2009

    Danke! Ich ging schon lang schwanger mit dieser Feststellung, fand aber nicht die passenden Vokabeln. Nichtsdestotrotz werde ich das Thema selbst noch mal aufgreifen müssen und dann – Achtung, gewöhnlicher Brüller! – werde ich alles ganz anders machen.

  • 2. Schaps  |  Juni 16 um 2009

    Tja…aber das ändert ja nichts an der Sache selbst. Deshalb heißt es ja auch gegen den Strom schwimmen oder gegen den Strich…weil man eben nicht so sein will wie die Masse. Und wenn sich die Verhältnisse umkehren würden, dann würd man sich eben wieder ändern, eben nur um anders zu sein,

  • 3. Donkys Freund  |  Juni 16 um 2009

    @ Pest Krause: Ja bitte! Aber fett anders! 🙂 Ich bin gespannt. Dieses vermeintliche auf Biegen und Brechen „nicht bieder sein wollen“ finde ich so furchtbar langweilig (Hat mir vor kurzem mal wieder den Abend versaut, deshalb der Beitrag). Wer sein eigenes Ding macht, ohne sich an der Norm zu messen, ist davon (meistens) unberührt.

    @ Schaps: „Gegen den Strom schwimmen“ wäre ja zumindest ja noch was, wenn es keinen Selbstzweck diente, meistens aber ist es nur ein „Auf dem Rücken mit dem Strom schwimmen“ und anderen dabei erklären, wie toll Rückenschwimmen ist.

  • 4. Schaps  |  Juni 17 um 2009

    Hm ja okay…manche werden dann zudem arrogant, das stimmt. Aber ich geh auch gern mal gegen die Masse…einfach weils interessanter ist, mal nicht das zu machen was alle tun.

  • 5. Donkys Freund  |  Juni 17 um 2009

    Nun, ich glaube, fast jeder meint, irgendwie nicht mit der Masse zu gehen (Und sei es musikalisch). Fragt sich, wo die Masse dann überhaupt noch zu finden ist? 😉

    Ich meine auch nicht, dass es besser ist, brav dem Mainstream zu frönen. Da gibt es kein Rezept des richtigen Lebens. Aber wie sich einige über ihr vermeintliches Anderssein definieren, geht mir furchtbar auf den Nerv. Da steckt an Substanz meist nichts dahinter. Eine pointierte Meinung ohne Risiko, wenns hoch kommt. Oder ein schrilles Hobby. Mal was Verrrücktes machen (aber bitte mit Rückfahrkarte). Auch das ist ja völlig OK…aber sie zelebrieren es mir zu sehr…

  • 6. Ganz besonders « Donkys Welt  |  Juni 20 um 2009

    […] Juni 20, 2009 Gerade wiederentdeckt und passt gerade gut zu dem Artikel “Gewöhnlich besonders“. […]

  • 7. freidenkerin  |  Juni 21 um 2009

    Mir ist es mittlerweile ehrlich gesagt wurscht, ob ich so oder anders bin wie die Anderen. Ich fühle mich sauwohl in meiner Haut und steh zu mir, so wie ich bin. Wenn ich mit dem großen Strom schwimme – ja, was soll’s! – und wenn ich dagegen paddele – auch gut! Es ist nicht wichtig, anders zu sein, es ist wichtig, sich selbst gefunden zu haben, authentisch zu sein, sich selbst zu sein.
    Liebe Grüße, wünsche dir und den Deinen eine schöne und stressfreie Woche!

  • 8. Donkys Freund  |  Juni 22 um 2009

    Genau, authentisch ist das Schlagwort! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Juni 2009
M D M D F S S
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: