Mops‘ Diät

April 8 at 2009 7 Kommentare

Definitiv nicht Mops!

Definitiv nicht Mops!

Die Pommesbude am Rhein ist wegen Renovierung geschlossen. Das ist eigentlich erfreulich, denn Mops, die dicke Möwe, schaffte es erstmalig in einem Zug über den Rhein. Das war nicht immer so, wie man hier nochmal nachlesen kann. Gut, Rückenwind mit Windstärke 4 mag hier etwas geholfen haben, aber normalerweise fiel er sonst bei jeder mäßigen Windböe einfach vom Geländer. Das war sehr lustig – außer für Mops.

Seit nun keine zermatschten Kartoffelstäbchen mehr auf dem Radweg lagen, musste Mops auf Entenbrot umsteigen. Unaufgeweichte, steinharte Entenbrotkruste, um genau zu sein, wozu sich die versnobten Enten in den Rheinauen zu schade waren. Das ist schon ein kulinarischer Abstieg. Zum Glück hatte die Möwe  Sonntag abend noch einen Ausgleich im nahe gelegenen Promenaden- Café mit den zerbröselten Resten von Donauwellen aus der Mülltonne hinter der Küche.

Das ist Mops!

Das ist Mops!

Mops harrte recht lang auf der anderen Rheinseite aus. Er hatte sich dummerweise vorher nicht erkundigt, wann der Wind wieder dreht. Langsam wurde es dunkel und er hatte…Hunger. So wagte Mops den Rückflug bei Gegenwind. 30 Meter sind auch eine stolze Leistung für ihn, aber definitiv nicht ausreichend für den Rhein. Wer den Rhein kennt, hat vielleicht eine Ahnung. Und da auch die anviserte Boje außer Reichweite lag, plumpste Mops japsend ins Wasser und ruhte sich erst einmal aus.

Glücklicherweise schipperte ein zum Junggesellenabschied angemieteter Ausflugsdampfer vorbei, von dem freundlicherweise einige junge Männer vorgekauten Spießbraten mit Champinions über die Reiling spuckten. So war Mops auch gar nicht mehr so hungrig und wartete, bis sich der Wind legte…

Die Suche gestaltete sich recht schwierig. Keiner der Bande vermutete nämlich Mops in den Rotoren einer Windmühle, die ihm den ungewohnten Nonstop-Rausch eines Flugsimulators ermöglichten, erst Recht nicht Hunderte Kilometer rheinabwärts. Das ist für eine Möwe mit einem Aktionsradios von maximal einem Kilometer recht ungewöhlich.

Selbst der gecharterte Fischreiher hatte Mühe, die schwere Last zu für den Rückflug zu bewältigen. Das wurde teuer für Mops, musste er doch eine ganze Schwarzwälder Torte beschaffen, ohne einen einzigen Bissen abzubekommen. Na gut, die Zierkirschen gönnte er sich. Mops wird sich zukünftig deshalb wieder auf seine Rheinseite und den neuen „Akropolis-Grill“ konzentrieren (Wer hat schon mal ein Gyros Pita ohne Verluste bewältigt?).

Entry filed under: Bildern, ohne uns. Tags: , , .

Video-Shorties: Raus damit! Suchbild zu Ostern

7 Kommentare Add your own

  • 1. freidenkerin  |  April 8 um 2009

    Ich hau mich weg! 😆

  • 2. freidenkerin  |  April 8 um 2009

    Ich hau mich weg! :rofl:

  • 3. Donkys Freund  |  April 9 um 2009

    Die Bande wollte Mops auch weg hauen. 😉

  • 4. freidenkerin  |  April 9 um 2009

    Das Foto ist ja zum Kringeln! Ganz wundervoll! Oh, ich bewundere deine humorvollen und bisweilen schrägen Einfälle so sehr!

  • 5. John Fera  |  April 9 um 2009

    Golf ist anders …. http://enlarger.myd3.com/view/2350476548

  • 6. Donkys Freund  |  April 10 um 2009

    @ freidenkerin: Danke, danke, einfach loslassen ist die Devise. 😀
    @ John Fera: 😀

  • 7. Manuela/Flohbock  |  April 10 um 2009

    hihi… ohje.. der arme Mops…. Ich hoffe er ist nicht wie eine bleiernde Ente am Ende noch untergegangen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

April 2009
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: