Farbschock

Februar 14 at 2009 3 Kommentare

Ich sehe gerade "Apokalypse now redux". Nachkoloriert. Meine Güte, die Farben schillern ja so wie bei CSI Miami (also wie bei der einen Folge, die ich gesehen habe…). Da staubt der Staub rostbraun im Gegenlicht. Und wie grün der Urwald ist! Auch das Napalm wirkt viel heißer. Ich bin schon auf das erste Blut gespannt. Das wirkt doch gleich viel spritziger.

Ich werde das Gefühl nicht los. Aber das wirkt auf mich wie Schminke auf einem vernarbten Gesicht…

Entry filed under: 07. Alles und nichts. Tags: , .

Das optimale Alter für Musicals Das Geheimnis des Al(l)igators

3 Kommentare Add your own

  • 1. freidenkerin  |  Februar 15 um 2009

    Ja, diese nachkolorierten Filme wirken oft so „bonbonfarben“. Ich war ziemlich erschrocken, als ich zum erstenmal „Robin Hood“ (den Klassiker mit Errol Flynn) zum ersten Mal in Farbe gesehen hatte. Ich war jahrzehntelang davon überzeugt, der sei schwarzweiß gewesen! Obwohl man da die Kolorierung recht gut hinbekommen hat.

  • 2. Schaps  |  Februar 16 um 2009

    Ich kenn nur die Reduxversion…und die hat mir gefallen. Sollte ich mal wieder kucken, den Film. Aber er ist so lang…und ich hab ihn nicht ^^

  • 3. Donkys Freund  |  Februar 16 um 2009

    @ freidenkerin: Die Nachkolorierung von s/w Filmen ist dilletantisch. Bei Apokalypse now wurde das schon sehr aufwändig per Computer gemacht.

    @ Schaps: Ja, der Film ist extrem gut und auch die Farben verstärken sicher einige Effekte. Aber warum muss man den nachkolorieren? Für wen? Es ist ja nicht so, dass der sonst in extrem blassen Farben daherwabert…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Februar 2009
M D M D F S S
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: