Der Zwiebelfluch

Januar 24 at 2009 11 Kommentare

Rückblick: Dunny ist bekanntlich seit unserem Schottland-Urlaub unser Hausgeist.

Das einzige Bild

Das einzige Bild

Er war zwar ursprünglich Burggeist von Dunnottar Castle, nur hatte er sich in Jans Kaputze verfangen. Erst in Bonn konnten wir ihn orten, so dass wir ihm alternativ nur unser bescheidenes Heim anbieten konnten. Wir bildeten Dunnottar Castle jedoch originalgetreu aus Pappkartons nach.

Dunnottar Castle

Dunny war vor langer Zeit Küchenjunge und hatte prompt zur Hochzeit des Burgherrn einige Zwiebeln geklaut. So schmeckte die Hochzeitssuppe ziemlich fade. Und das Drama nahm seinen Lauf. Die Hochzeitsfeier war natürlich ebenso fade und die anschließende Hochzeitsnacht schließlich auch. Das genügte der Braut nicht, so dass sie noch mal gelangweilt beim Gesindel vorbeischaute. Und wie sollte es anders sein, kamen sich Braut und Gärtner etwas näher. Hatte er doch noch eine Extra-Zwiebel im Garten versteckt…

Im Geräteschuppen fanden sie auch ein gemütliches Plätzchen zum Zwiebel essen. Und so weiter, und so weiter.

Der Burgherr verfluchte den Küchenjungen aufgebracht, dass er nach dem Stoß von den Klippen immer eine Zwiebel um den Hals tragen musste. Das ist jetzt 500 Jahre her.

Original Nachbildung

Original Nachbildung

Durch die Zwiebel ist Dunny sehr weinerlich. Das passt zwar gut zu einem Geist. Leid tat es uns aber schon. Jan hatte die rettende Idee, die Zwiebel wegzuzaubern. So ein Fluch ist jedoch hartnäckig, so dass er Dunny im ersten Anlauf versehentlich zusätzlich eine Kohlrabi an den Hals zauberte.

Heute hatte er jedoch einen magischen Zaubertrank zu sich genommen. Auf den ersten Blick sieht dieser aus wie frisch gepresster Orangensaft. War aber Lava aus dem Teufelsdrachenvulkan. Dann noch ein flotter Zauberspruch: „Schneckenschleim und Krötenbein,   …“ und die Zwiebel war weg.

Mensch, was flitzt Dunny jetzt durch das Haus. Juchzend wie in einer Achterbahn. Manchmal vermisst er jedoch seine Zwiebel. Kein Wunder, waren sie doch 500 Jahre eng mit einander verbandelt. Das schafft Nähe. Aber auch hier hatte Jan den genialen Einfall. Jeden Abend zaubert er Dunny einen Zwiebelkuchen. Den können wir zwar nicht sehen, aber Dunny freut sich wie ein Junge. Ist er ja auch, nur eben etwas älter.  So jetzt müssen wir erstmal die Scherben kehren, nachdem der Gute übermütig durch unsere Vitrine gezischt ist.

Entry filed under: Bildern, mit uns. Tags: , , , , , , .

Rapante mit Donky und Hotz Bubu knipst

11 Kommentare Add your own

  • 1. Wortman  |  Januar 24 um 2009

    Deiner Fantasie entspringen ja wirklich tolle Sachen 🙂
    Schon mal dran gedacht, Märchenerzähler zu werden? Allein dein Rapante-video zeigt, in jedem Kiga könntest die Kids zum Kreischen bringen 🙂

    Übrigens: War da ein unterschwelliges Signal in dem Rapante-Video? Seit ich es gesehen habe, denke ich über ähnliches nach 😉

  • 2. freidenkerin  |  Januar 24 um 2009

    Dunny ist cool. Ich will auch einen Hausgeist! Mit oder ohne Zwiebel! Hat es in Dunnottar Castle nur diesen einen gegeben oder hat der Dunny vielleicht noch Verwandte?

  • 3. Donkys Freund  |  Januar 25 um 2009

    @ Wortman: Ja, Märchenerzähler, habe ich schon mal dran gedacht. 🙂
    Ich habe viele Signale, weiß aber hier nicht, was Du meinst.

    @ freidenkerin: Nur diesen! Außerdem kam er ja nicht ganz freiwillig mit. Da muss schon was Adäquates geboten werden. 🙂

  • 4. juf  |  Januar 25 um 2009

    Kommt daher auch die berühmte Textzeile der Beatles „Michelle – Zwiebelle“?

  • 5. Donkys Freund  |  Januar 25 um 2009

    Ja, gut erkannt , die hatten damals auch auf der Hochzeitsfeier mit John Lennon am Dudelsack gespielt und diese dramatischen Ereignisse in dem Lied verarbeitet, wie es Künstler eben gerne tun.

  • 6. juf  |  Januar 25 um 2009

    Übrigens bin ich Taubenvergrämer, nicht Taubernvergrämer, wie es in Ihrer Blogroll steht. Taubern ist Niederschlag in der Schweiz, als nicht ganz was anderes, aber doch immerhin

  • 7. Wortman  |  Januar 25 um 2009

    Das mit dem „Signal“ war gemeint, dass ich drüber nachgedacht hatte, auch Videos zu machen 😉
    Wollte früher mal Filmchen mit Handpuppen drehen, doch leider hatte ich niemanden zur Unterstützung gefunden. Alleine ist das so nicht machbar.

  • 8. Schonzeit  |  Januar 26 um 2009

    die Burg ist echt cool, aber die Heizkosten… OHAUA.

    Ich will auch endlich mal raus aus Deutschland.

  • 9. Wortman  |  Januar 26 um 2009

    @Schonzeit: Was hindert dich, Deutschland zu verlassen? 😉

  • 10. Donkys Freund  |  Januar 27 um 2009

    @ juf: Ahhh, jetzt verstehe ich den Sinn erst! 😉

    @ Wortman: Dann machen wir das doch gemeinsam!

    @ Schonzeit: In Geisterburgen muss es winden. Da haben wir kein Problem!

  • 11. Hausgeist in Gefahr! « Donkys Welt  |  April 23 um 2009

    […] schottisches Gespenst, seit es keine weinerlich machende Zwiebel mehr um den Hals trägt. Ein blöder Fluch war das für satte 500 Jahre. Die Pekingente hat nur von der Stimme her eine starke […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Januar 2009
M D M D F S S
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: