Wiesel = Enten = Buchfinken

Dezember 14 at 2008 10 Kommentare

Kein Baummarder!

Kein Baummarder!

>Donky , der Erpel bei uns im Park, hat es mit raffinierten Argumenten geschafft: Wegen der schlechten Alternative, Hotz ‚ Waldfeger spielen zu müssen, half das Wiesel Donky bei den Hausaufgaben. Da Wiesel weder schreiben noch rechnen können, Donky aber denkt, das Wiesel besonders gut schreiben und rechnen können, wird er am Montag mit viel "Hinter die Ohren schreiben" rechnen können.

Buchhilde , die Ententante, und Finkel , der Erpel, der denkt, er wäre ein Buchfink haben ein Einsehen und wollen das Wiesel aus dem Park retten.

Die beiden hatten anschließend noch ein nicht ganz eindeutiges Gespräch mit dem lieben Tier:

Wiesel : „-x-"
Buchhilde : Du Süßer, willst du doch lieber Donky helfen. Das ist aber lieb!!
Finkel : Du Süßer, willst du doch lieber Donky helfen. Das ist aber lieb!

Buchhilde : Dann ruh dich noch etwas aus!
Finkel : Dann ruh dich noch etwas aus!

Warum wiederholst du mich denn andauernd?
Ich übersetze in die Buchfinkensprache.

Aber du sprichst doch das selbe wie ich!
Nein, das geht doch gar nicht, denn ich bin ein Buchfink und du eine Ente.

Hör mal! Wenn ich "du Süßer" sage, dann sagst du auch "du Süßer"!
Stimmt, das klingt etwas ähnlich.

Gleich!
Kann nicht sein, eine Ente ist ja kein Buchfink.

Du schon!
Nee, denn dich versteht das Wiesel nicht, mich schon.

Woher weißt du das denn?
Weil das Wiesel auch ein Buchfink ist.

Ein Wiesel ist kein Buchfink. Das sieht doch ganz anders aus!
Nein guck!

Was?
Fällt dir was auf?

Du hast einen Schnabel und das Wiesel nicht. … und du hast auch kein Fell!
Aber ich habe keine Stacheln.

Stacheln?
Ja und das Wiesel auch nicht. Alle Buchfinken haben keine Stacheln.

Ich habe auch keine Stacheln.
Vielleicht bist du auch ein Buchfink!

Ach ja? Und wenn das so ist, warum solltest du mich dann übersetzen, bitte schön?
Vielleicht bist du ja ein Buchfink, der die Entensprache spricht.

Ich sehe aber nicht aus wie ein Buchfink
Doch, du siehst doch so aus wie ich.

Finkel, du bist albern!
Wenn Du mir nicht glaubst, dann frage das Wiesel doch !

Wiesel, bist du ein Buchfink?
"-?-"

Wiesel, bist du ein Buchfink?
"-!-"

Siehste!

Werbeanzeigen

Entry filed under: Filmen, ohne uns. Tags: , , , , , , .

Am Ende sind es drei Abbrennstrategie

10 Kommentare Add your own

  • 1. weltdeswissens  |  Dezember 14 um 2008

    😆 Q.e.d. 😀

  • 2. Renee  |  Dezember 14 um 2008

    *grins* was wird der Moritz dazu sagen, er hat auch keinen stachel *lach*

  • 3. piri  |  Dezember 14 um 2008

    Oooch das arme Wiesel, muss nun ganz allein draußen im kalten Winter bleiben!

    Ich grüße es mal und wünsche allen Beteiligten eine schönes Adventswochenende.

  • 4. Donkys Freund  |  Dezember 14 um 2008

    @ WdW: Den logischen Bruch habe ich noch nicht gefunden. 😉
    @ Renee: Bring‘ ihn nicht auf falsche Ideen!
    @ Piri: Es trank mit Donky noch einen Glühwein… das geht schon! (Danke!)

  • 5. Schildmaid  |  Dezember 15 um 2008

    Zitat:
    „Wiesel, bist du ein Buchfink?
    „-?-“

    Wiesel, bist du ein Buchfink?
    „-!-“
    Siehste!“

    qed. Klingt für mich absolut logisch. 😀

    Sehr feines Video! Hab mich schlapp gelacht. Bis zu der Stelle, als sie das Wiesel am Baumstamm „verloren“ haben. 😯 Hat das Wiesel sich weh getan?

  • 6. Schaps  |  Dezember 16 um 2008

    Haha! Der Dialog ist echt mal geil! ^^
    Aber dieses Wiesel wieder…das läuft einem aber auch überall über den Weg. Wo haben das denn alle immer her? 🙂

  • 7. Donkys Freund  |  Dezember 16 um 2008

    @ Schildmaid: Du siehst ja, wie gut gelaunt das Wiesel auf dem Baum sitzt. Gute Aussicht. Inzwischen räkelt es sich aber wieder auf dem Sofa.

    @Schaps: Silencer hat es in die Blogwelt geschickt, wo es nun von einem Blog zum nächsten wandert. Über seine nächste Reise hat es sich aber noch keine Gedanken gemacht.

  • 8. Silencer  |  Dezember 16 um 2008

    Das Wiesel hält sich also für einen Buchfinken. Na, das ist ja mostly harmless. Es hat sich schon für Schlimmeres gehalten. Oder wurde für was Schlimmeres gehalten.

  • 9. weltdeswissens  |  Dezember 16 um 2008

    Aber Glühwein? Macht Sie das nicht misstrauisch, Herr Silencer?

  • 10. Donkys Freund  |  Dezember 17 um 2008

    Wissen Wiesel überhaupt, was Buchfinken sind? Finkel ist ja eher untypisch.
    Und Glühwein macht in der Regel doch nicht misstrauisch, sondern warm. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

Oft gelesen

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Dezember 2008
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: