Das Paradies im Keller

Oktober 6 at 2008 11 Kommentare

Kurzrückblick: Sing Lang , die Pekingente wurde von Donky aus dem Lotusgarten gerettet. Sing Lang glaubt aber noch immer, der Lotusgarten läge in China, ist kein Restaurant und der Koch sei sehr nett. Wie halt alle nett sind, auch die neuen Freunde aus dem Park. Nun lud der Koch sie zum Essen ein und sie nahm begeistert die Offerte an. Bisher schlugen alle Einwände fehl, dass der Koch andere Absichten haben könnte! (Hier mehr )

Igitte , die fünf-beinige Spinne hat nun aber einen tollen Einfall. Anstatt langweiliger, frittierter Heuschrecken-Spieße kann sie auch was Exquisites zubereiten: Zersetztes Fliegenmus in knackigem Seidenkokon-Mantel. Das kann Sing Lang nicht ausschlagen als Alternative. Tat sie auch nicht!

Nun hatten wir eine neue Herausforderung. So viele Fliegen, wie Sing Lang verschlingt, kann Igitte bei uns im Keller nicht fangen.

Jan hatte die Lösung: Igitte kommt mit zur Oma auf den Bauernhof während der Herbstferien. Fliegen und Spinnen ergänzen sich dort gegenseitig.

Im alten Bauernhaus...

Im alten Bauernhaus...

Die Fliegenklatsche gehört dort zum festen Kücheninventar. Eigentlich liegt in jedem Raum eine. Das liegt daran, das dort zeitgleich keine Spinnennetze mit Bewohnerinnen geduldet werden, die die Fliegenjagd abehmen. Die Webwunder lenken einfach zu sehr vom "Forsthaus Falkenau" ab.

Anders sieht das im Keller, auf dem Dachboden und auf dem Strohspeicher aus. Dort haben die niedlichen Achtbeiner genügend Möglichkeit zur Entfaltung. Die Fotos zeigen die grenzenlosen Weiten mit hervorragenden Anknüpfpunkten (Klick zum Vergrößern).

...finden Spinnen alles...

...finden Spinnen alles...

Da Donky und Igitte sich inzwischen vertragen haben (Donky biss Igitte aus Versehen 3 Beine ab.), brachte Donky Igitte zur Oma. Und das Beste: Igitte durfte sich während des Fluges im Gefieder verstecken. Donky juckte es zwar ein wenig, aber er riss sich zusammen. Noch zwei Beine weniger und Igitte wäre einfach zu instabil.

Igitte hielt eine brilliante Ansprache in der Dehle an die anwesenden Spinnen.

...was sie suchen.

...was sie suchen.

"Rettet Sing Lang" flüsterte sie so laut sie konnte abschließend. Zwar hatten die meisten keine Ahnung, wie eine Pekingente aussieht. Aber wenn eine Spinne hierfür 250 km mit einer gefährlichen Bestie auf sich nimmt, muss etwas dran sein. Dabei guckte Donky gar nicht so grimmig. Er ekelte sich einfach etwas zu auffällig.

Also spinnen sie nun eifrig Extra-Netze und fangen in  Sonderschichten schmackhafte Brummer von der Obst- über die Stuben- bis zur Schmeißfliege. Am Freitag holt Donky Igitte wieder ab und dann wird geerntet.

Lasst Euch noch entführen in die dunkle Welt der Kellerspinnen. Achtung, nichts für schwache Nerven.

Ausgezogen wegen Todesfall

Leerstehend wegen Todesfall

 

Reste vom Fest

Reste vom Fest

 

Hilfe für Igitte

Hilfe für Igitte

Entry filed under: 04. Kids spezial, 13. Parabel, Bildern, ohne uns. Tags: , , , , , , , , , .

Kind weg! Wandertag

11 Kommentare Add your own

  • 1. Silencer  |  Oktober 6 um 2008

    Liebreizende Hilfe. Wenn meine Nachbarin die letzten Bilder sieht, nimmt sie schreiend reißaus…

  • 2. Schildmaid  |  Oktober 6 um 2008

    Da bin ich ja richtig neidisch auf Igitte. Ferien auf dem Bauernhof sind für alle Beteiligten bestimmt klasse. 🙂

    Sehr schöne Photos hast Du da gepostet. 🙂

  • 3. Donkys Freund  |  Oktober 6 um 2008

    @Silencer: Dann zeige sie ihr besser nicht 😉
    @Schildmaid: Ferien…Arbeit ist das für Igitte! …und danke 🙂

    Aber für Jan stimmt das wohl. Außerdem ist seine Freundin mit. Einfach so. Mein Schwager hat ein Händchen für Kinder und macht immer eine große Show. Das ist zwar nicht der Bilderbuch-Bauernhof mit ein paar Kühen, Ferkelchen und Küken, sondern hier werden 1000 Schweine versorgt und x Hektar bewirtschaftet, aber da gibt es immer Beschäftigung.

  • 4. Schaps  |  Oktober 8 um 2008

    Igitt! Diese eckligen Dinger waren damals auch manchmal in unserer Garage…außerdem kam irgendwie mal eine Riesenspinne in mein Zimmer rein. Und ich weiß was für große Spinnen es auf nem Hof gibt, die hier war aber NOCH größer 😀

  • 5. Donkys Freund  |  Oktober 8 um 2008

    „Klein, fett, haarig“ oder „Groß, lange Beine, nackt“. Das ist hier die Ekel-Vorzug-Frage. Mit „Groß, fett, haarig“ haattest Du aber eine Sonderexemplar!

    Richtig ungemütlich wird es erst, wenn sich die Viecher irgendwo verfangen: In den Haaren, im Ohr, in der Hose.

    Im Zoo durfte ich aber schon mal eine Vogelspinne streicheln (im Ernst). Das war komischerweise völlig harmlos.

  • 6. Schaps  |  Oktober 8 um 2008

    Ja die sind ja auch locker…die rasen nicht auf einmal los…die hängen nur ab ^^
    Das in meinem Zimmer war eine groß fett und haarig. Die krabbelte die Wand herunter hinter den Fernseher…dann war sie weg. Nachts als ich noch fernsah kam sie auf einmal auf dem Boden hervor, da nahm ich einen Becher und stellte den über sie…dann kratzte die doch tatsächlich daran ^^

  • 7. Sing Lang’s Ländersalat « Donkys Welt  |  Oktober 13 um 2008

    […] Lang mundeten die Fliegen im Seidenmantel sehr. Die Einladung des chinesischen Kochs hat sie abgesagt. Jan konnte sie sogar schon davon […]

  • 8. Die Rollen der Rollen « Donkys Welt  |  Oktober 15 um 2008

    […] Filius, sondern auch für mich. „Foto-Aufträge“ bringen mehr als zielloses Umherstreifen. Spinnen-Fotos hatte ich zum Beispiel bisher nicht so im […]

  • 9. wortman  |  November 7 um 2008

    die spinnen sind ja wirklich perfekt getroffen 🙂

  • 10. Schocktherapie « Donkys Welt  |  März 12 um 2009

    […] an den Koch, als dieser sie listig zum Essen einlud. Igitte, die Spinne  und Jan hatten mit einer groß angelegten Fliegenmus-Aktion eine noch rechtzeitig eine gelungene Alternative zum Chinesisch essen (oder  besser: Chinesisch […]

  • […] Lang zum Essen eingeladen. Diese lebte lange zufrieden dort, bis sie entführt wurde . Sowohl die geniale Fliegenmus-Aktion wie auch die brachiale Currywurst-Schocktherapie hielt die Pekingente nur kurz in Schach, dem Ruf […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Trackback this post  |  Subscribe to the comments via RSS Feed


Ausgewählt

Kurz und bündig

  • Willkomen in der verrückten Welt von Donky, der Ente, und seinen Freunden!
  • Die meisten Beiträge entstanden aus Handspielen mit meinem Sohn Jan.
  • Hintergründe gibt es hier: Intro
  • Ein Steckbrief des Blogs, Kurzprofile der Figuren und Tipps zur Navigation unter: Neu hier!?
  • Stand der Abenteuer in der Kategorie (Sidebar): Stand der Dinge
  • Die Handfiguren sind im Text mit einem Link hinterlegt. Bei >Click< wird in einem neuen Fenster der Charakter vorgestellt. Alle kompakt unter: Akteure
  • Per Mouse over im Beitrag erhält man eine Kurzbeschreibung der Charaktere im Kästchen.

In Monaten

Kategorien

Immer aktuell

Kalendersuche

Oktober 2008
M D M D F S S
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
__________

Fotos (Press red button)

Press button
free hit counters
Add to Technorati Favorites

%d Bloggern gefällt das: